Geschichte Podcasts

St Francis ScStr - Geschichte

St Francis ScStr - Geschichte



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

St. Franziskus

(ScStr.: dp. 11.526 (n.); l. 420'; T. 54'0" (Wasserlinie);
DR. 25'91/2'' (Mittelwert); S. 12,5 Kilometer; kpl. 62)

St. Francis, ein 1914 von der North Ireland sLip Building Co., Londonderry, Irland, gebauter Schraubenfrachter mit Stahlrumpf, wurde am 19. Juni 1918 in Baltimore von der Marine im Rahmen einer Charter des United States Shipping Board (USSB) aus den Vereinigten Staaten erworben Stahlprodukte Co.; und dort am 25. Juni in Betrieb genommen.

Dem Naval Overseas Transportation Service zugeteilt, wurde das Schiff mit Armeevorräten beladen und segelte nach New York, wo es sich einem Konvoi anschloss und am 4. Juli nach Frankreich segelte. Die Schiffe erreichten Brest am 19.; und am nächsten Tag fuhr St. Francis nach West Hampton, England, wo sie ihre Ladung entlud. Am 15. August segelte sie im Konvoi in die USA und erreichte am 27. Baltimore. Mit Armeegütern umgeladen, lief sie am 18. September wieder in Fahrt und dampfte über New York nach Frankreich und traf am 13. Oktober in La Pallice ein. Am nächsten Tag fuhr sie nach St. Nazaire, wo sie entlud.

Zurück in Baltimore am 14. November, drei Tage nach Unterzeichnung des Waffenstillstands, wurde das Schiff von einem Armeekonto auf ein USSB-Konto übertragen und segelte am 26. Januar 1919 von New York nach Cristobal, Panama. Nachdem sie den Kanal passiert hatte, fuhr sie die Pazifikküste Südamerikas entlang und erreichte am 17. Februar Valparaiso, Chile. Nach der Rückkehr durch den Kanal lud das Schiff in Cienfuegos, Kuba, eine kommerzielle Ladung Zucker und erreichte New York am 8. April. Dort wurde sie am 28. April 1919 außer Dienst gestellt und am selben Tag an die USSB zur gleichzeitigen Rückgabe an ihren Besitzer übergeben.


Franz von Assisi

Franz von Assisi (geboren Giovanni di Pietro di Bernardone Italienisch: Francesco d'Assisi Latein: Franciscus Assisiensis 1181 oder 1182 – 3. Oktober 1226), verehrt als Heiliger Franziskus von Assisi, auch bekannt in seinem Dienst als Francesco, war ein italienischer katholischer Mönch, Diakon, Mystiker und Prediger. [3] Er gründete den Männerorden der Minderbrüder, den Frauenorden der Heiligen Klara, den Dritten Orden des Heiligen Franziskus und die Kustodie des Heiligen Landes. Franziskus ist eine der am meisten verehrten religiösen Persönlichkeiten des Christentums. [1]

Papst Gregor IX. sprach Franziskus am 16. Juli 1228 heilig. Zusammen mit Katharina von Siena wurde er zum Schutzpatron Italiens ernannt. Später wurde er mit dem Schutz von Tieren und der natürlichen Umwelt in Verbindung gebracht, und es wurde üblich, dass Kirchen an oder in der Nähe seines Festtages, des 4. Oktober, Zeremonien abhielten, in denen Tiere gesegnet wurden. 1219 ging er nach Ägypten, um den Sultan zu bekehren, um den Konflikt der Kreuzzüge zu beenden. [4] Zu diesem Zeitpunkt war der Franziskanerorden so weit gewachsen, dass seine primitive Organisationsstruktur nicht mehr ausreichte. Er kehrte nach Italien zurück, um den Orden zu organisieren. Nachdem seine Gemeinde vom Papst ermächtigt worden war, zog er sich zunehmend aus äußeren Angelegenheiten zurück.

Franziskus ist bekannt für seine Liebe zur Eucharistie. [5] Im Jahr 1223 arrangierte Franziskus die erste Weihnachtskrippe. [a] [6] [7] Nach christlicher Überlieferung erhielt er 1224 während der Erscheinung eines seraphischen Engels in religiöser Ekstase die Wundmale, [8] was ihn zum ersten Menschen in der christlichen Tradition machen würde, der die Wunden von Passion Christi. [9] Er starb in den Abendstunden des 3. Oktober 1226, als er einer von ihm erbetenen Lesung aus Psalm 142 (141) zuhörte.


Geschichte (B.A.)

Geschichte ist mächtig. Geschichtsstudenten werden ermutigt, Geschichte zu visualisieren, zu fühlen und zu erleben. Sie erhalten eine solide Grundlage in der amerikanischen, europäischen und Weltgeschichte, werden in die vergangene und aktuelle Geschichtsschreibung eingeführt und nehmen an aktuellen Debatten in der Disziplin teil. Das Geschichtsprogramm des USF hebt Fähigkeiten wie kritisches Denken, Recherche, Informationskompetenz, Schreiben und mündliche Präsentation hervor.

Der Unterricht findet in kleinen Gruppen statt. Die Schüler können den Zweiten Weltkrieg in einer globalen Perspektive statt im traditionellen europäischen Fokus erkunden oder einen Kurs zu „Geschichte im Film“ belegen, der den Schülern hilft, die historischen Erzählungen der Popkultur zu bewerten und zu kritisieren. Es gibt auch „Geschichte digitalisieren“, wo die Schüler die digitale Langzeitarchivierung und Techniken für eine effektive Online-Präsentation der Geschichte für die Öffentlichkeit lernen.

Der Geschichtsabschluss der USF fördert auch das erfahrungsorientierte Lernen und ermutigt die Studenten, Erfahrungen außerhalb des College-Klassenzimmers in Museen und anderen historischen Stätten zu sammeln. Dieses flexible Programm lässt den Studierenden viel Spielraum, Kurse zu belegen, die ihren Interessen entsprechen. Die Schüler werden mit einer Vielzahl verschiedener Ideen und Quellen konfrontiert und können sich eingehend auf Themen konzentrieren, die sie am meisten interessieren.


Franz von Assisi > Zitate

&bdquoHerr, mach mich zu einem Instrument deines Friedens.
Wo Hass ist, lass mich Liebe säen,
Verzeihen Sie, wo es Verletzungen gibt
Wo Zweifel sind, Glaube
Wo Verzweiflung ist, Hoffnung
Wo Dunkelheit ist, Licht
Und wo Traurigkeit ist, Freude.

O göttlicher Meister, gewähre, dass ich nicht so sehr suchen darf
trösten als trösten,
zu verstehen als zu verstehen,
geliebt zu werden, wie zu lieben.

Denn im Geben empfangen wir,
In der Vergebung werden wir begnadigt,
und im Sterben werden wir zum ewigen Leben geboren.&rdquo
― St. Franziskus von Assisi

&bdquoSei gelobt, mein Herr, durch alle deine Geschöpfe, besonders durch meinen Herrn Bruder Sonne, der den Tag bringt und du durch ihn Licht gibst. Und er ist schön und strahlend in seiner ganzen Pracht! Von dir, Allerhöchster, trägt er das Ebenbild.

Sei gelobt, mein Herr, durch Schwester Moon und die Sterne am Himmel hast du sie kostbar und schön gemacht.

Gelobt seist du, mein Herr, durch die Brüder Wind und Luft, durch Wolken und Stürme und durch das ganze Wetter, durch das du deinen Geschöpfen Nahrung gibst.

Sei gelobt, mein Herr, durch Schwester Water ist sie sehr nützlich und demütig und kostbar und rein.

Gelobt seist du, mein Herr, durch Bruder Feuer, durch den du die Nacht erhellst. Er ist schön und fröhlich und mächtig und stark.

Sei gelobt, mein Herr, durch unsere Schwester Mutter Erde, die uns nährt und regiert und verschiedene Früchte mit bunten Blumen und Kräutern hervorbringt.

Gelobt seist du, mein Herr, durch diejenigen, die aus Liebe zu dir vergeben, durch diejenigen, die Krankheit und Prüfung ertragen. Glücklich, die in Frieden ausharren, denn sie werden gekrönt.&rdquo
― St. Franziskus von Assisi


Die Vision von Franziskus und die Stigmata des Gekreuzigten

Zur Weihnachtszeit im Jahr 1223 nahm Franziskus an einer wichtigen Zeremonie teil, als er die Geburt Jesu feierte, indem er die Krippe von Bethlehem in einer Kirche in Greccio, Italien, nachbildete. Diese Feier demonstrierte seine Hingabe an den menschlichen Jesus, eine Hingabe, die im folgenden Jahr auf dramatische Weise belohnt werden sollte. Im Sommer 1224 begab sich Franziskus in die Berghütte von La Verna (Alvernia), nicht weit von Assisi, um das Fest Mariä Himmelfahrt (15. August) zu feiern und sich auf den Michaelstag (September) vorzubereiten 29) durch 40-tägiges Fasten. Er betete, dass er wissen möge, wie er Gott am besten gefallen könne, indem er die Evangelien für die Antwort öffnete, und er stieß dreimal auf Hinweise auf die Passion Christi. Als er am Morgen des Festes der Kreuzerhöhung (14. September) betete, sah er eine Gestalt vom Himmel auf sich zukommen. St. Bonaventura, Generalminister der Franziskaner von 1257 bis 1274 und ein führender Denker des 13. Jahrhunderts, schrieb:

Als es über ihm stand, sah er, dass es ein Mann war und doch ein Seraph mit sechs Flügeln, seine Arme waren ausgestreckt und seine Füße verbunden, und sein Körper war an einem Kreuz befestigt. Zwei Flügel waren über seinen Kopf gehoben, zwei waren wie im Flug ausgefahren und zwei bedeckten den ganzen Körper. Das Gesicht war jenseits aller irdischen Schönheit wunderschön und lächelte Francis sanft an. Widersprüchliche Gefühle erfüllten sein Herz, denn obwohl die Vision große Freude bereitete, rührte ihn der Anblick der leidenden und gekreuzigten Gestalt zu tiefster Trauer. Als er darüber nachdachte, was diese Vision bedeuten könnte, verstand er schließlich, dass er durch Gottes Vorsehung dem gekreuzigten Christus nicht durch ein leibliches Martyrium, sondern durch Anpassung in Geist und Herz ähnlich gemacht werden würde. Als die Vision dann verschwand, hinterließ sie nicht nur eine größere Liebesglut im Inneren des Menschen, sondern zeichnete ihn auch äußerlich mit den Stigmata des Gekreuzigten.

Für den Rest seines Lebens bemühte sich Franziskus mit größter Sorgfalt darum, die Stigmata (Markierungen, die den Wunden am gekreuzigten Körper Jesu Christi ähneln) zu verbergen. Nach dem Tod von Franziskus teilte Bruder Elias dem Orden in einem Rundschreiben die Stigmata mit. Später sagte Bruder Leo, der Beichtvater und vertraute Gefährte des Heiligen, der auch ein schriftliches Zeugnis von dem Ereignis hinterließ, dass Franziskus im Tod wie ein vom Kreuz abgenommener schien.

Franziskus lebte zwei Jahre länger, litt unter ständigen Schmerzen und war fast völlig blind (er hatte sich 1219 während seiner Missionierung im Osten eine Augenkrankheit zugezogen). Die medizinische Behandlung in Rieti blieb erfolglos, und nach einem Aufenthalt in Siena wurde er nach Assisi zurückgebracht, wo er in der Porziuncola starb. Er wurde vorübergehend in der Kirche San Giorgio in Assisi beigesetzt. Am 15. Juli 1228 wurde Franziskus von seinem ehemaligen Beschützer, Papst Gregor IX., heiliggesprochen. Am folgenden Tag legte der Papst den Grundstein für die Basilika, die Bruder Elias zum Gedenken an Franziskus bauen sollte, und 1230 wurde der Leichnam des Heiligen in die Unterkirche der Basilika überführt.


Zusammengestellt, herausgegeben und recherchiert von Michael Lara, Lucy Romero und Richard Shore, übersetzt von Jesus Pozo. Ressourcen zur Verfügung gestellt von Monsignore Francis J. Weber und Kevin Feeney vom Archivzentrum der Erzdiözese, Mission Hills, Kalifornien. Fotos von Vern und Joanne Arnold.

Historia de la Iglesia de San Francisco de Asis en Fillmore, California

Fillmore, ein ruhiges Pueblo und das Valle del Rio de Santa Clara, es ist ein Claro-Ejemplo aus einem Pazifik und ein ideales que esta rápidamente desapareciendo in California. El área de Fillmore und Piru von vielen anderen Ära besucht von Los Sacerdotes de la Misión de San Fernando, que celebraban la Misa und la Capilla del Rancho Camulos, Cerca de Fillmore.

Hacia 1914, Fillmore s convirtió en parte de la Parroquia de San Sebastián, de Santa Paula y Los sacerdotes ofrecían la Misa en las casas y escuelas, siendo los trabajadores de los ranchos los numerosos católicos. En 1924, la Parroquia de Santa Paula informo al Sr. Obispo, John. J. Cantwell, que un sacerdote y una iglesia parroquial eran necesarios en Fillmore.

Revisando los Archivos de la Arquidiócesis, encontramos esta información sobre el pasado:

En 1931, el P. Onesimo Sansol pidió permiso a la Diócesis para que la banda mejicana de música tocara en la iglesia en honor de Santa Cecilia und el Sr. Obispo así lo concedió.

En 1934, Diócesis pagaba $2,00 für alle Gasolina-Monjas mit dem Santa Paula Viajaban und Fillmore und Piru für den Catecismo. 250 niños in Fillmore und 130 niños in Piru recibían estas classes regularmente, en la pequeña iglesia, en casas y garajes.

Fillmore siguió creciendo. En febrero de 1956, el P. José Alker compro terreno junto a la iglesia.

En diciembre de 1961, el Kardinal McIntyre nombro administrador von San Francisco al Padre Cornelio Ravlic, quien viendo la necesidad de una nueva iglesia, se apresuro a comprar un terreno para la construcción de la futura parroquia.

Los Fieldes de Piru, unas 150 familias, oían la Misa en la capilla de Rancho Camulos, y más tarde en la estacion del tren, hasta que se autorizo ​​la construcción de la nueva Iglesia y Salón parroquial. En 1975, el Cardenal Manning bendijo el nuevo templo, que fue amueblado por las familias de Fillmore y Piru. Más tarde se añadieron salones para las clases de catecismo.

Construcción de la Nueva Iglesia de Fillmore

El Padre Ravlic, que con su celo y liderazgo, consiguió la construcción de la iglesia de Piru. En 1968 de nuevo pidió autorización al Cardenal Manning para levantar una nueva iglesia en Fillmore en los terrenos adquiridos en 1962. Después de varias vicisitudes y retrasos, por fin se completo la construcción de nuevo templo, fe.

Bürgermeister, de mármol, vino del antiguo Hospital de San Vicente y el Crucifijo y demás imágenes fueron hechos in Italia. Las estaciones del Vía Crucis und las Ventanas de Cristal Policromado, llevan el nombre de las familias donantes. El sistema de campanas fue un regalo de la familia Gurrola und recuerdo de Ester Gurrola. El Cuadro de Nuestra Señora de Guadalupe ist eine Replika ampliada y copia exakte de la que se encuentra en la Basílica de la ciudad de Méjico.

En 1990, Msgr. Silvestre O’Byrne pide permiso a la Arquidiócesis para construir cuatro classes necesarias para poder continuar con el programa de educación religiosa y para el Centro Pastoral.

En 1992, el P. Norman Supanchek fue nombrado Párroco, con el asistente el P. José Ortiz. Formaron ein Krankenhaus-Equipment und ein Krankenhaus-Demostraron für die Gemeinschaft von Fillmore und Piru.

Por fin, en agosto de 1995, el Centro Pastoral ist eine Realidad, gracias a P. Norman Supancheck und ein Prestamo von 250.000 $, die von der Parroquia de Santa Maria Magdalena en Camarillo gewährt werden.

En 1997, el P. José Hernández es nombrado Párroco, con el P. Blas Hernández como asistente. Además de sus tareas parroquiales, el P. José introdujo nuevos cambios y mejoras en la administración parroquial. Muchos Felder ignorieren die Deuda Pendiente von $ 180.604,58.

En diciembre de 1998, se planto un jaardín de rosales como recuerdo de Rosana Porras, al oeste de la iglesia, und los Caballeros de Colon han cuidado esta rosaleda mit besonderen interés. También en este mismo ano, la Arquidiócesis alabo los esfuerzos de la parroquia por ser finalcialmente y lograr una seguridad económica. Los $ 132.000 de la deuda fueron congelados, sin intereses acumulados. En 1998, el P. George Punchekunnel fue nombrado asistente del Párroco.

En 1999, Msgr. Ravlic fue invitado a a Almuerzo especial en la Parroquia y se le ofreció una recompensa conmemorativa port tanto anos y servicios durante su ministerio en la Parroquia de San Francisco.

En septiembre del ano 2000, eine Gruppe von Feligresen und Amigos von San Francisco peregrino a Italia para ganar la hingebungsvoll von Ano Santo, visitando también otros santuarios. Die Höhepunkte des Publikums mit Su Santidad Juan Pablo II und der Feier von P. José, dem 4. Oktober, der Fiesta von San Francisco, und der bescheidenen Capilla construida von Los Primeros Compañeros del Santo.

También en septiembre del ano 2000, Msgr. Curry presento el Premio del Papa a Ivonne Meyers und Joanne Arnold durch sus incontable actos de caridad und ayuda generosa a la parroquia. Antepasado, en 1990, el Señor Jesús Reyes también recibió el Premio del Papa para su ayuda como sacristán.

En 2001, la Hermana Bernardina de S. Franciso comisiono a las hermanas Paul Marie y Frances Michelle para Establecer una Academia Pre-escolar para las familias de Fillmore y Piru. Así la parroquia cuenta con una escuela infantil y campo de juegos.

La Familia Parroquial de San Francisco Continúa Creciendo en Fieldes y Cuenta con los dones y Cualidades Necesarias para acrecentar su celo, sabiduría y gracias en los anos futuros. Y nuestra Iglesia de San Francisco seguirá siendo un lugar privilegiado para buscar y encontrar esa paz y descanso para el alma que tanto necesitamos hoy y siempre.


Als Franziskus sich seinem Tod näherte, sagten viele voraus, dass er ein Heiliger sei. Als sich sein Gesundheitszustand schneller verschlechterte, ging Francis nach Hause. Aus Assisi wurden Ritter geschickt, um ihn zu bewachen und sicherzustellen, dass ihn niemand aus den Nachbarstädten entführen würde (der Leichnam eines Heiligen galt damals als äußerst wertvolle Reliquie, die unter anderem Ruhm bringen würde die Stadt, in der es ruhte).

Franz von Assisi starb am 3. Oktober 1226 im Alter von 44 Jahren in Assisi, Italien. Heute hat Francis eine anhaltende Resonanz bei Millionen von Anhängern auf der ganzen Welt. Bereits zwei Jahre nach seinem Tod, am 16. Juli 1228, wurde er von seinem ehemaligen Beschützer, Papst Gregor IX., heiliggesprochen. Heute ist der heilige Franz von Assisi der Schutzpatron der Ökologen – ein Titel, der seine grenzenlose Liebe zu Tieren und Natur ehrt. Im Jahr 2013 entschied sich Kardinal Jorge Mario Bergoglio, den Heiligen Franziskus zu ehren, indem er seinen Namen annahm und Papst Franziskus wurde.


Geschichte des hl. Francis

Bald darauf gründete Franziskus den Orden der Armen Damen – schließlich den Orden der Heiligen Klara – eine Gruppe von Frauen, die sich seinen Lehren widmeten. Für diejenigen, die ihre Heimat nicht verlassen konnten, gründete Franziskus schließlich den Dritten Orden der Bußbrüder und -schwestern. Dies war eine Laienbruderschaft, deren Mitglieder sich weder von der Welt zurückzogen noch religiöse Gelübde ablegten, aber dennoch die Prinzipien des franziskanischen Lebens ausführten.

Franziskus starb 1226, aber nicht bevor sein wachsender Orden in Frankreich, Deutschland, Ungarn, Spanien und noch weiter im Osten gegründet worden war. Dieser sanfte Mann, für viele eine tiefe Inspiration, wurde 1228 von Papst Gregor IX. zum Heiligen erklärt.

Die Geschichte des Heiligen Franziskus

Franz von Assisi: Der sanfte Heilige

Der heilige Franziskus von Assisi, Italien, wurde 1182 als Sohn eines reichen Tuchhändlers geboren. Franziskus wurde mit Mitte zwanzig von Gott inspiriert, sein weltliches Leben zu verlassen. In groben Gewändern gekleidet, barfuß und ohne Wanderstab oder Geld, begann er, in die Landschaft Umbriens in Italien zu wandern, um das Evangelium zu predigen und zu verkünden. Franziskus plädierte sowohl für die Reichen als auch für die Armen für „heilige Armut“ und lud alle zu Vergebung, Versöhnung, Demut und Einfachheit ein.

Er wurde bekannt für seine Liebe zur Natur, zu Tieren und zur Umwelt und bewegte die Menschen in erster Linie durch seine Taten, aber auch durch seine Worte. Viele schlossen sich ihm an, und bald wurde der Orden der Minderbrüder gegründet, der 1209 von Papst Innozenz III durch den Dienst an Kranken und Bedürftigen. Bald darauf gründete Franziskus den Orden der Armen Damen – schließlich den Orden der Heiligen Klara – eine Gruppe von Frauen, die sich seinen Lehren widmeten. Für diejenigen, die ihre Heimat nicht verlassen konnten, gründete Franziskus schließlich den Dritten Orden der Bußbrüder und -schwestern. Dies war eine Laienbruderschaft, deren Mitglieder sich weder von der Welt zurückzogen noch religiöse Gelübde ablegten, aber dennoch die Prinzipien des franziskanischen Lebens ausführten.


Gesang von Bruder Sonne und Schwester Mond des Hl. Franziskus von Assisi

Höchster, allmächtiger, allgütiger Herr, alles Lob gehört dir, alle Ehre, alle Ehre und alle Segnungen.

Dir allein, Allerhöchster, gehören sie, und keine sterblichen Lippen sind würdig, Deinen Namen auszusprechen.

Gelobt seist du mein Herr mit all deinen Geschöpfen,
besonders Sir Bruder Sonne,
Wer ist der Tag, durch den Du uns Licht gibst.
Und er ist schön und strahlt von großer Pracht,
Von Dir, dem Allerhöchsten, trägt er das Ebenbild.

Gelobt seist du, mein Herr, durch Schwester Moon und die Sterne,
In den Himmeln hast du sie hell, kostbar und schön gemacht.

Gelobt seist du, mein Herr, durch die Brüder Wind und Luft,
Und schön und stürmisch, alle Wetterstimmungen,
an dem du alles schätzt, was du geschaffen hast.

Gelobt seist du mein Herr durch Schwester Water,
So nützlich, bescheiden, kostbar und rein.

Gelobt seist du mein Herr durch Bruder Feuer,
durch den Du die Nacht erleuchtest und er ist schön und verspielt und robust und stark.

Gelobt seist du mein Herr durch unsere Schwester,
Mutter Erde
der uns trägt und regiert,
produziert abwechslungsreiche Früchte mit bunten Blumen und Kräutern.
Gepriesen seist du, mein Herr, durch diejenigen, die aus Liebe zu dir Vergebung gewähren und Krankheit und Prüfung ertragen.

Gesegnet sind die, die in Frieden ausharren. Bei dir, dem Allerhöchsten, werden sie gekrönt.

Gelobt seist du, mein Herr durch den Tod der Schwester,
denen kein Lebender entkommen kann. Wehe denen, die in Todsünde sterben! Gesegnet sind sie, die Sie findet, Ihren Willen zu tun.

Kein zweiter Tod kann ihnen schaden. Lobe und segne meinen Herrn und danke ihm,
Und diene Ihm mit großer Demut.

Druckbare PDFs zum katholischen Gebet

Schmuck Sale 15% RABATTKOSTENLOSER Versand über $60


Inhalt

Das San Damiano-Kreuz war eines von mehreren Kreuzen, die im 12. Jahrhundert in Umbrien mit ähnlichen Figuren bemalt wurden. Der Name des Malers ist unbekannt, aber er entstand um das Jahr 1100. Ein Ikonenkreuz diente dazu, die Bedeutung des dargestellten Ereignisses zu lehren und damit den Glauben der Menschen zu stärken. [1] Der byzantinische Stil war in Italien vor Cimabue und Giotto verbreitet.

Nach der franziskanischen Überlieferung erhielt Franz von Assisi während des Gebets vor diesem Kreuz in der Kapelle San Damiano, etwas außerhalb von Assisi, den Ruf, die Kirche wieder aufzubauen.

Als die Klarissen 1257 von San Damiano in die Basilika Santa Chiara zogen, nahmen sie das originale San Damiano-Kreuz mit und bewachen es noch immer mit großer Sorgfalt. Sie hängt heute in der Basilika über dem Altar der Kruzifixkapelle [2] – eine Rekonstruktion der St.-Georgs-Kirche, die für den Bau der Basilika abgerissen wurde. Das Kruzifix, das über dem Altar der alten Kirche von San Damiano hängt, ist eine Kopie. Franziskaner betrachten dieses Kreuz als Symbol ihrer Mission, ihr Leben und ihre Ressourcen für die Erneuerung und den Wiederaufbau der Kirche einzusetzen.

Jesus Christus wird aufrecht in voller Statur dargestellt, während die umgebenden Figuren kleiner sind. Das strahlende Weiß seines Körpers kontrastiert mit dem dunklen Rot und Schwarz um ihn herum und betont die Bedeutung Jesu. Diese Darstellung steht im Gegensatz zu dem königlichen Christus, der in früheren Jahrhunderten am Kreuz dargestellt wurde, und dem leidenden, sterbenden, gekreuzigten Christus, der seit Beginn des 14. Jahrhunderts allgemein in der Kirche dargestellt wird. Über dem Haupt Christi steht die lateinische Inschrift: Jesus von Nazareth, König der Juden. [3] [4]

Die nächstgrößeren Zahlen sind fünf Zeugen der Kreuzigung. [3] Auf der linken Seite sind die Jungfrau Maria und der heilige Johannes der Evangelist. Auf der rechten Seite sind Maria Magdalena, Maria, die Mutter des Jakobus, und der Hauptmann, der im Bericht des Matthäus-Evangeliums Christus bittet, seinen Diener zu heilen, der auch am Kreuz auf der Schulter des Hauptmanns dargestellt ist (Matthäus 8,5-13). . Sowohl Maria als auch Maria Magdalena haben ihre Hände auf ihre Wangen gelegt, um extreme Trauer und Angst widerzuspiegeln. Die ersten vier Zeugen sind Heilige und werden daher mit Heiligenscheinen dargestellt. Ihre Namen stehen unter ihren Bildern.

In den Ecken befinden sich zwei kleinere Figuren mit den Zeugen. Unten links steht Longinus, der traditionelle Name des römischen Soldaten, der mit einer Lanze die Seite Jesu durchbohrte. Er wird hier so dargestellt, dass er die Lanze hält und zu Jesus aufschaut. Das Blut, das den rechten Arm von Jesus herunterläuft, beginnt am Ellbogen und tropft gerade nach unten und wird auf dem nach oben gerichteten Gesicht von Longinus landen. Unten rechts steht Stephaton, der traditionelle Name für den Soldaten, der Jesus den in Essigwein getränkten Schwamm darbrachte. [3]

Über die linke Schulter des Zenturios blickt ein kleines Gesicht. Ein genauer Blick zeigt die Spitzen der Köpfe von drei anderen neben ihm. Dies stellt den Sohn des Hauptmanns dar, der von Jesus und dem Rest seiner Familie geheilt wurde, um zu zeigen, dass "er und sein ganzes Haus glaubten" (Joh 4,45-54).

Sechs Engel werden als staunend über das Ereignis der Kreuzigung dargestellt. Sie sind an beiden Enden der Querstange positioniert. Ihre Handbewegungen zeigen, dass sie über dieses wundersame Ereignis des Todes sprechen und uns zum Staunen aufrufen.

Am Fuß des Kreuzes befindet sich ein beschädigtes Bild von sechs Figuren, von denen zwei mit Heiligenscheinen dargestellt sind. In Übereinstimmung mit den damaligen Traditionen sind diese sechs die Patrone Umbriens: St. Damian, St. Michael, St. Rufino, St. Johannes der Täufer, St. Peter und St. Paul. Auf der Spitze des Kreuzes sieht man Jesus nun vollständig in seine königlichen Gewänder gekleidet und das Kreuz als triumphierendes Zepter tragend. Er klettert aus dem Grab und in die himmlischen Höfe. Zehn Engel sind umringt, von denen fünf die Hände zu einer Begrüßungsgeste zu Jesus ausgestreckt haben, der selbst die Hand zum Gruß erhoben hat,

Ganz oben auf dem Kreuz ist die Hand Gottes mit zwei ausgestreckten Fingern. Dies ist als Segen Gottes des Vaters auf das Opfer seines Sohnes zu verstehen. Auf der rechten Seite des Bildes neben dem linken Kalb Jesu ist eine kleine Hühnerfigur zu sehen. Einige Kunsthistoriker haben es als einen Hahn interpretiert, der das Zeichen der Verleugnung Jesu durch Petrus darstellt, die in allen vier Evangelienberichten erwähnt wird. Andere Kommentatoren sehen es als Pfau, ein häufiges Symbol der Unsterblichkeit in der frühchristlichen Kunst. An der unteren rechten Seite des Schachts befindet sich ein kleines Tier, möglicherweise eine Katze.

Einige Versionen dieses Kreuzes wurden kritisiert, weil sie der Meinung waren, dass es die Genitalien von Jesus zeigt, insbesondere in der Version in Warr Acres, Oklahoma, was dazu führte, dass andere Versionen aus dem gleichen Grund kritisiert wurden. Dies führte zur Änderung des Kreuzes in der Gemeinde Warr Acres, während andere unverändert geblieben sind.


Schau das Video: Manchester SKYLINE Cinematic 4K Drone Video (August 2022).