Geschichte Podcasts

Botanischer Garten Berkeley

Botanischer Garten Berkeley


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Im Jahr 1890 wurde E. L. Greene gründete den Botanischen Garten der University of California in Berkeley, Kalifornien. Er war der erste Vorsitzende des Department of Botany und wollte eine lebendige Sammlung der einheimischen Bäume, Sträucher und krautigen Pflanzen des Staates Kalifornien schaffen Staaten der Pazifikküste. Im folgenden Jahrzehnt wuchs sie auf 1500 an. In den 1920er Jahren zwang die Entwicklung des Campus den Botanischen Garten aus seiner ursprünglichen zentralen Campuslage. Unter der Leitung des Gartendirektors T. Harper Goodspeed wurde der Garten an seinen heutigen Standort auf 34 Hektar im Strawberry Canyon, direkt über dem Hauptcampus, verlegt.J.W. Beim Umzug an den neuen Standort verfolgte Goodspeed das Prinzip, dass die Pflanzungen des Gartens nach ihrer geografischen Herkunft in einer Umgebung angeordnet werden sollen, die den einheimischen Lebensräumen ähnelt. Dieses Prinzip dominiert weiterhin die Gartenpolitik. Nach dem Umzug in den Strawberry Canyon wurde die Kollektion um bedeutende Ergänzungen erweitert. Goodspeed initiierte zwischen 1935 und 1958 eine Reihe von sechs Expeditionen in die Anden mit dem Ziel, alle Arten der Gattung Nicotiana zu sammeln und ihre Verbreitungsgebiete zu bestimmen zum Erwerb einer prächtigen Sammlung südamerikanischer Kakteen und Sukkulenten. Rodin mit einer außergewöhnlich großen Menge Sukkulenten aus dem südlichen Afrika. In den 1950er Jahren ging die Gartenleitung an Herbert Baker über. Das Festhalten an dieser Politik hat der Sammlung einen erheblichen Wert für die Forschung weltweit verliehen. Ein Dozentenprogramm wurde 1974 ins Leben gerufen. 1976 wurden die Freunde des Botanischen Gartens als Selbsthilfegruppe für das Sammeln von Spenden und vor allem für die Beteiligung der Öffentlichkeit an ehrenamtlichen Aktivitäten gegründet. Zusätzlich zu den Dozenten bringt ein Korps freiwilliger Propagatoren mit ihren Pflanzenverkäufen jährlich 30.000 bis 40.000 US-Dollar ein. Auf der Seite des Fundraisings hat der Club den größten Teil des jüngsten Baus im Garten ermöglicht. Beispiele sind das Besucherzentrum, das Tour Orientation Center, das Townsend Amphitheater im Mather Redwood Grove, das Aquatic Plants Display und die Renovierung des Konferenzzentrums.


In Kalifornien gebürtiger Pflanzenmann: UC Berkeley Botanical Garden, Tilden Botanic Garden: Oral History Transkription

Hinzugefügt am 22.09.2006 22:38:39 Rufnummer ucb_banc:GLAD-168063327 Kamera 1Ds Collection-Library ucb_banc Copyright-Beweis Beweise gemeldet von marcus lucero für item plantsmannative00roberich am 22.09.2006 sichtbarer Copyrightvermerk und das angegebene Datum ist 1991 nicht von der US-Regierung veröffentlicht Haben Sie in den Aufzeichnungen über die Verlängerung des Urheberrechts nicht auf eine Verlängerungsmitteilung überprüft. Copyright-Beweis-Datum 2006-09-22 22:39:18 Copyright-Beweis-Betreiber marcus lucero Copyright-Region US Externe Kennung urn:oclc:record:1050765319 Foldoutcount 0 Identifier plantsmannative00roberich Identifier-ark ark:/13960/t3st7f674 Identifier-bib GLAD-168063327 Lcamid 319918 Openlibrary_edition OL7163995M Openlibrary_work OL7895602W Seiten 220 Möglicher Copyright-Status IN_COPYRIGHT 325260 rich Scancenter 2006

Über

Das Konsortium des Berkeley Natural History Museum vertritt eine Vielzahl von Disziplinen, die alle als Biodiversitäts- und Kulturlager und Forschungszentren dienen. Diese Schwestermuseen und Außenstellen der UC Berkeley haben alle das gemeinsame Ziel, in diesen Bereichen auf kreative und innovative Weise zu führen und zu übertreffen:

Bildung und öffentliche Programme

Ressourcen für K-12-Schüler und -Lehrer sind über die Website des UC Museum of Paleontology und ein von der National Science Foundation finanziertes Projekt namens Exploring California Biodiversity verfügbar. Exploring California Biodiversity konzentriert sich darauf, Doktoranden mit städtischen Schulen zu verbinden, um Schüler und ihre Lehrer in die Feldforschung einzubeziehen, wobei der Schwerpunkt auf Biodiversität und Erhaltung liegt.

Neben K-12-Programmen bieten viele Museen Bildungsprogramme für Erwachsene an. Das Jepson Herbarium bietet eine Reihe botanischer und ökologischer Workshops. Die Workshops finden an Standorten im ganzen Land statt und sind auf unterschiedliche Hintergründe (vom Anfänger bis zum Spezialisten) ausgelegt. Weitere Informationen und eine Liste der Klassen finden Sie auf der Website des Herbariums. Der Botanische Garten der UC veranstaltet auch eine Reihe von Kursen zu botanischen Themen im Garten, die im Internet zugänglich sind.

Das BNHM erkennt den Wert der Kommunikation mit der breiten Öffentlichkeit an und möchte sein Programm um Online-Demonstrationen der Biodiversitätsanalyse, historische Rückblicke des Sammelns erweitern

Expeditionen und einfacher Zugang zu spektakulären Exemplaren innerhalb der Sammlungen. Wir möchten auch Programme zur Verfügung stellen, um regelmäßig lokale Schulen in die Museen zu bringen.

Jedes Frühjahr nimmt das BNHM an der campusweiten Extravaganz CalDay teil. Eine einzigartige Gelegenheit, unsere Sammlungen zu besichtigen, Mitarbeiter und Studenten hinter den Kulissen zu treffen und unsere einzigartigen Bestände und Tiere aus der Nähe zu betrachten.

Aufbau von Wissensnetzwerken für die wissenschaftliche Forschung

Zentral für den Zugriff auf unsere Sammlungen ist die Möglichkeit, mit anderen Sammlungen zu interagieren. Zuvor haben wir DiGIR (Distributed Generic Information Retrieval) entwickelt und verwendet, um die Grundlage für verteilte Netzwerke für Säugetiere, Amphibien und Reptilien, kalifornische Herbarien und Museen für Paläontologie zu schaffen. Mit dem technologischen Wandel haben sich auch unsere Bemühungen zur Cloud-basierten Verteilung von Wirbeltiersammlungen, VertNet, entwickelt, das derzeit Biodiversitätsdaten in den USA und in der Global Biodiversity Information Facility (GBIF) aggregiert.

Unser Ziel ist es, durch das Jepson Flora Project die Synthese der kalifornischen Flora zu schaffen.

Im Jahr 2012 finanzierte die Keck Foundation ein Gemeinschaftsprojekt, um verschiedene Datensätze aus allen BNHM-Sammlungen und Feldstationsdatensätzen in einem gemeinsamen Webservice zu vereinen, der es Entwicklern ermöglicht, Tools für den einfachen Datenzugriff und die Visualisierung zu entwickeln. Entdecken Sie Holos: Berkeley Ecoinformatics Engine. Probieren Sie die Explore-Abfrageschnittstelle aus, um in allen BNHM- und Berkeley-Repositorys zu suchen. Oder vergleichen Sie zwei oder mehr Arten!

Wir schlagen vor, diese Vision um Daten zu Genomik, Klima und Artenbeobachtungen zu erweitern. Dadurch wird ein Netzwerk geschaffen, das in der Lage ist, Forschern, die sich mit der Analyse kritischer Probleme bei der Überwachung und Analyse der biologischen Vielfalt beschäftigen, Echtzeit-Inhalte zur Verfügung zu stellen.

Digitalisierung von Museumsexemplaren und -archiven

Wir erhalten Unterstützung vom Institute of Museum and Library Services, der National Science Foundation und dem US-Bundesstaat Kalifornien, um Teile von Sammlungen zu digitalisieren. Zu den Projekten gehören die Digitalisierung von Feldnotizbüchern im Museum of Vertebrate Zoology, die Archivierung historischer Tonaufnahmen im Hearst Museum und die Georeferenzierung von Fundorten in der University & Jepson Herbaria und dem Museum of Vertebrate Zoology. Die laufenden Digitalisierungsbemühungen erstrecken sich über alle Museen.

Trotz dieser Bemühungen haben wir noch einen langen Weg vor uns, alle unsere Sammlungen digital verfügbar zu machen. Zu diesem Zweck sind wir bestrebt, unsere Sammlungen schrittweise zu digitalisieren und konzentrieren uns auf Exemplare und Materialien mit historischer Bedeutung, sensible Arten und Typusexemplare. Unsere Bemühungen gehen weiter.

Forschungsprojekte

Die Millionen von Exemplaren in den sechs teilnehmenden Museen lieferten die Datenbausteine, aus denen zahlreiche Forscher neue Arten beschrieben, komplizierte Verwandtschaften zwischen Organismen entschlüsselt und entdeckten, wie sich Organismen entwickeln und sich an ihre Umgebung anpassen. Darüber hinaus verlassen sich Anthropologen weltweit auf die Objekt- und Archivsammlungen des Anthropologischen Museums, um eine historische Datenbank zum Verständnis der aktuellen Forschung zu prähistorischen und lebenden menschlichen Gruppen bereitzustellen.

Lesen Sie mehr über unsere Forschung am Berkeley Institute for Global Change Biology.


UC Botanischer Garten in Berkeley

Der Botanische Garten der UC ist geöffnet! Reservieren Sie noch heute Ihren Besuch!

Für alle Besucher, auch für Gartenmitglieder, sind Online-Vorverkaufskarten erforderlich. Besuchen Sie unsere Website, um eine Reservierung vorzunehmen, und lesen Sie bitte unsere Besuchsrichtlinien und FAQs, bevor Sie den Garten besuchen.

Der UC Botanical Garden ist ein der Öffentlichkeit zugängliches lebendiges Museum mit einer der vielfältigsten Pflanzensammlungen der Vereinigten Staaten. Die 34 Hektar des Gartens enthalten über 12.000 verschiedene Pflanzenarten aus der ganzen Welt, geordnet nach Regionen.

Fünf erstklassige Aktivitäten in Berkeley, Kalifornien, die Ihre Zeit wert sind

Die beliebte Reise-Website Trip101 sagt, dass es an der Zeit ist, eine Berkeley-Reise zu unternehmen.

Der berühmte Berkeley-Künstler kreiert neues Poster für den UC Botanical Garden

David Lance Goines illustriert Japanese Pool für ein neues Meisterwerk zugunsten des UC Botanical Garden.

Berkeley's kostenlose Woche

Berkeley mit kleinem Budget ist durchaus machbar. Hier sind ein paar Tipps zur Verlängerung des Urlaubsgeldes in der SF (East) Bay Area.


Regionaler Botanischer Garten Tilden Park

Der Botanische Garten ist nach Voranmeldung für Einzelpersonen und Haushalte geöffnet, mit bis zu fünf Personen pro Voranmeldung. Es können pro Woche insgesamt zwei Reservierungen pro Haushalt vorgenommen werden. Hunde sind im Botanischen Garten nicht erlaubt.

Zu dieser Zeit ist der Botanische Garten am Samstag, Sonntag, Dienstag und Donnerstag von 8.30 bis 16.30 Uhr für Besucher geöffnet. Die späteste Reservierung für den Eintritt in den Botanischen Garten ist 15:30 Uhr.

Um eine Reservierung zu vereinbaren, rufen Sie bitte (510) 544-3169 an oder senden Sie eine E-Mail an [email protected] Reservierungen können mit den Mitarbeitern des Botanischen Gartens von Montag bis Freitag von 9:00 bis 16:00 Uhr bis zu zwei Wochen im Voraus vereinbart werden. Ihre Reservierung ist keine bestätigte Reservierung, bis Sie mit unseren Büromitarbeitern sprechen und eine Reservierungsbestätigungs-E-Mail erhalten.

Bereiten Sie sich darauf vor, bei der Reservierung alle folgenden Informationen anzugeben:
· Primäre Kontaktperson (Ihr vollständiger Name)
· Telefonnummer des primären Kontakts (ist das ein Festnetz? oder Handy?)
· Hauptkontakt&rsquos E-Mail-Adresse
· Anzahl der Personen in Ihrer Reservierung

Bitte beachten Sie, dass Reservierungen zu diesem Zeitpunkt keine Tageslager, Schulklassen, Betriebsausflüge, Hochzeitsfeiern, Hochzeitsfotos, Picknicks, Sonnenbäder, Bildungstouren oder Filmaufnahmen umfassen.

Das Faulenzen auf den Rasenflächen ist im Garten nicht gestattet, da von allen Besuchern erwartet wird, sich in einem angemessenen Tempo durch den Botanischen Garten zu bewegen. Das Besucherzentrum des Botanischen Gartens, Büros, Wasserbrunnen sowie Müll- und Recyclingbehälter stehen im Botanischen Garten derzeit nicht zur Verfügung. Im Camp Oaks (Parkplatz des Botanischen Gartens) stehen ein Wasserbrunnen sowie Müll- und Recyclingbehälter zur Verfügung. Öffentliche Toiletten stehen wie immer im Camp Oaks (Parkplatz) zur Verfügung.

Beim Betreten des Botanischen Gartens muss die primäre Kontaktperson möglicherweise einen Ausweis vorlegen und Gruppen müssen zu Ihrer geplanten Reservierungszeit eintreffen, um einzuchecken. Wenn Sie zu spät kommen, werden Sie eingelassen. Kommen Sie nicht wesentlich früher an, da Sie erst zu Ihrer Reservierungszeit eingelassen werden.

Im Botanischen Garten gelten die COVID-19-Sicherheitsregeln. Besucher müssen immer eine Maske tragen und einen Mindestabstand von zwei Metern zu anderen einhalten. Auf schmalen Gartenwegen und Pfaden müssen Personen oder kleine Gruppen, die einem kreuzenden Pfad am nächsten sind, in diese Kreuzung zurückfahren, um einer entgegenkommenden Einzelperson oder kleinen Gruppe sicher die Vorfahrt zu gewähren. Wenn das Tragen von Masken und die vorgeschriebenen Abstandsregeln nicht eingehalten werden, werden Sie möglicherweise aufgefordert, das Haus zu verlassen.

Derzeit beträgt die geplante maximale Besucherzahl pro Tag der offenen Tür 120 Besucher.


Blake Garden (Kensington, Kalifornien)

Blake Garten ist ein 4,3 Hektar großes Landschaftslabor und ein öffentlicher Garten in der Rincon Road 70 in Kensington, Kalifornien, USA. Es ist eine Lehreinrichtung für das Department of Landscape Architecture and Environmental Planning der University of California, Berkeley. Es ist auch die Website von Blake-Haus, ehemals Residenz des Präsidenten der University of California. Der Garten ist an Wochentagen für die Öffentlichkeit zugänglich, es wird kein Eintritt erhoben.

Das ursprüngliche Familienhaus der Blakes befand sich an der Piedmont Avenue, wo heute das Memorial Stadium steht. Der Bau des Stadions veranlasste den Bau von zwei Häusern in den Kensington Hills, Anson Blakes Haus, jetzt Blake Garden, und das Edwin Blake House, jetzt das Karmeliterkloster. Der Garten wurde 1957 von Anson und Anita Blake an die Abteilung für Landschaftsarchitektur vermacht und nach Anita Blakes Tod im Jahr 1962 ging der Titel an die Universität über. Fünf Jahre später wurde Blake House bis 2009 die offizielle Residenz des UC-Präsidenten.

Die Lage von Blake House ist ein wesentlicher Bestandteil des Gartendesigns: Es schützt den Formalen Garten vor den starken vorherrschenden Winden vom Golden Gate. Das Gelände für beide Anwesen wurde von Frau Blakes Schwester Mabel Symmes entworfen, die 1914 an der Fakultät für Landschaftsarchitektur der Universität graduierte. Der ursprüngliche Plan von Frau Symmes zeigte große Sensibilität für das Gelände. Vieles von ihrem ursprünglichen Plan ist noch in der Gestaltung des Rosa und gelbe Gärten mit seiner Grotte, inspiriert von der Villa Tusculana in Frascati, Italien und dem reflektierenden Pool, der Teil eines Systems war, um das Grundwasser zu nutzen. Die Redwood Canyon, mit Redwood-Stecklingen, die vom Anwesen der Blakes in Berkeley und St. Helena mitgebracht wurden, wird entlang einer natürlichen Wasserstraße gepflanzt. Der Originalplan zeigt auch einen See im Australische Höhle, den hohen Grundwasserspiegel in diesem Teil des Gartens nutzend. Im Jahr 2010 wurde dieses Gebiet von UC-Studenten, Freiwilligen und Mitarbeitern von Blake Garden in ein einheimisches Feuchtgebiet umgewandelt. Das Feuchtgebiet bietet jetzt Lebensraum für eine Gemeinschaft von pazifischen Chorfröschen und Vögeln der Gegend.

Andere Teile des Gartens sind die Mediterraner Garten auf der Westseite des Hauses, ein Schaufenster von dürretoleranten Pflanzen aus dem mediterranen Klima der Welt Cottage-Garten, voller Rosen, Blumen zum Schneiden, Gemüse und Kräutern der Platz mit seinem Seerosenteich und Beeten voller Stauden mit niedrigem Wasserstand und die Veranstaltungswiese und umgebende Beete, ein weiteres Beispiel für wasserintelligentes Gärtnern.

Der Garten beherbergt fast 1500 Pflanzenarten, über fünfzig Vogelarten sowie Waschbären, Frösche, Salamander und gelegentlich Füchse. Der Garten ist komplett organisch, mit vielen nachhaltigen Praktiken, darunter vier Arten von Kompostierung, Regenwassernutzung und Bienenstöcken. Außerdem ist die Mit Nature Zone erstellen bietet Besuchern jeden Alters einen Raum zum Experimentieren und Bauen mit Materialien aus dem Garten.


Gesammelt in London, Südfrankreich, Nordirak und anderswo, zwischen 2009 und 2017.

Ich habe über die Dispersal-Fotos für die folgenden Veröffentlichungen geschrieben:

TINTE, eine großformatige vierteljährliche Zeitung über Wissenschaft und Kunst, „Dispersal“ // Ausgabe 02. Juni 2018

Arnoldia: Magazin des Arnold Arboretums in Harvard, „Verbreitung“ // Band 71, Nr. 2. Herbst 2013

Harvard-Magazin // Jan 2014 „The Sorcery of Seedpods“ (Interview & Video)

Sich entwickeln, Zeitschrift des Ökologiezentrums, „Seed Pods as Shelter“ // Ausgabe 09 Frühjahr 2014

HYMNE: Angst, das Laborkunstkollektiv, "Tod im Garten" // Ausgabe IV 2014

Drucken. Die Dispersal-Reihe wurde erstmals als eine Reihe von Blogartikeln im Print-Magazin veröffentlicht, // 2011-2012


Die Landschaft zeichnen: Kunst, Natur und Bewusstsein

Der UC Berkeley-Professor Chip Sullivan nimmt uns mit auf eine optische Reise durch die ikonischen Landschaften der Geschichte und veranschaulicht ihre Wechselbeziehung mit Kunst, Natur und Bewusstsein. Chip wird sein lebenslanges Engagement für das Zeichnen und die Gartengeschichte besprechen. und Umweltbewusstsein. Durch das Medium der sequentiellen Erzählung wird er dem Publikum Werkzeuge zur Verfügung stellen, die uns helfen, uns die Metaphysik der Landschaft vorzustellen, um positive Umweltveränderungen zu bewirken.

Kopien von Chips neuestem Buch, Die Landschaft zeichnen, wird zum Kauf angeboten.

Standort
UC Botanischer Garten in Berkeley
200 Centennial Drive
Berkeley, CA 94720

Datum (und Uhrzeit
Freitag, 3. Februar
6 – 20:00

Anmeldung
$15 Allgemeiner Eintritt
$10 Garden Conservancy und UC Berkeley Botanical Garden Mitglieder
Kostenlose Registrierung für UC-Mitarbeiter, Studenten und Dozenten
Schüler anderer Schulen können Freikarten erhalten, indem sie David Seyms unter 415.441.4300 anrufen.

Dieses Programm wird in Partnerschaft mit dem UC Botanical Garden in Berkeley präsentiert.

Chip Sullivan
ist Professor für Landschaftsarchitektur und Umweltplanung an der University of California, Berkeley. Er wurde 1985 unter anderem zum Fellow in Landscape Architecture an der American Academy in Rom ernannt und ist Autor vieler Bücher, darunter des Klassikers Die Landschaft zeichnen, die jetzt in der vierten Auflage erscheint. Als eines der einzigartigen Talente im Landschaftsdesign hat Sullivan sein Fachwissen durch ein scheinbar ungewöhnliches Medium weitergegeben, das auf den zweiten Blick durchaus Sinn macht: den Comic.

Jahrelang unterhielt Sullivan die Leser von Landschaftsarchitektur Magazin mit Comicstrips, die bedeutende Konzepte und Meilensteine ​​in der Gestaltung unserer Landschaften auf geniale Weise illustrierten. Diese Streifen gewannen unter Architekten und Illustratoren eine große Anhängerschaft. Nun sind diese originalen grafischen Arbeiten sowie zusätzliche Streifen, die nur für dieses Buch erstellt wurden, in seiner neuesten Publikation gesammelt, Die Landschaft zeichnen. Lesen Sie mehr über Chip Sullivan und seine Gonzo Gardens.


Botanischer Garten von Kalifornien


Bild auf Flickr mit freundlicher Genehmigung von Sheilaellen.
Arizona Kaktusgarten
Stanford University, Stanford, CA 94305

Der Arizona Cactus Garden (30.000 Quadratfuß oder 2.800 m2), auch bekannt als Stanford Cactus Garden, ist ein botanischer Garten, der sich auf Kakteen und Sukkulenten spezialisiert hat. Der Arizona Cactus Garden wurde in den späten 1880er Jahren von den Stanfords neben dem Standort ihrer geplanten neuen Residenz auf der Palo Alto Stock Farm gepflanzt. Der Arizona Cactus Garden befindet sich auf dem Campus der Stanford University, Palo Alto, Kalifornien, USA und ist täglich kostenlos für die Öffentlichkeit zugänglich.

Balboa Park Gardens sind Bereiche des Balboa Parks in San Diego, Kalifornien. Der Park wurde 2003 vom Project for Public Places (13 von 24) für seine Mischung aus Gartenbau und Kunst und Kultur zu den besten Parks der Welt gewählt. Es gibt mehr als acht Gärten im Park, darunter Alcazar Garden, Rose Garden, Japanese Friendship Garden, Desert Garden und Botanical Building.

Ruth Bancroft Garden
1552 Bancroft-Straße,
Walnut Creek, CA 94598

Der Ruth Bancroft Garden (10.000 m²) ist ein trockener botanischer Garten mit mehr als 2.000 Kakteen, Sukkulenten, Bäumen und Sträuchern aus Afrika, Australien, Kalifornien, Chile und Mexiko. Er ist seit 1992 für die Öffentlichkeit zugänglich. Heute ist der Garten eine herausragende Landschaft von Xerophyten (trockenwachsenden Pflanzen).

Blake Garten
(Kensington, Kalifornien)
70 Rincon-Straße
Kensington, CA 94707, USA

Blake Garden (10,9 Acres) ist ein botanischer öffentlicher Garten in der Rincon Road 70 in Kensington, Kalifornien, USA. Der Garten enthält eine große Vielfalt an Pflanzenmaterialien, die in unserem mediterranen Klima wachsen, und enthält neue und historische Gartengestaltungen und -strukturen, die von UC-Professoren, Studenten und Gartenmitarbeitern entworfen und gebaut wurden. Der Garten umfasst über 1200 Arten etablierter Pflanzen, die in einem formellen Garten im italienischen Stil mit langem, reflektierenden Pool, Wassergarten, einer Grotte, einer zweiseitigen Treppe sowie einem Arboretum und Blick auf einen mediterranen Garten angelegt sind.


Luther Burbank Haus und Garten
Santa Rosa Avenue und Sonoma Avenue
Santa Rosa, CA 95401

Luther Burbank Home and Gardens (1 Hektar) ist ein Stadtpark mit dem ehemaligen Wohnhaus, dem Gewächshaus, den Gärten und dem Grab des bekannten amerikanischen Gärtners Luther Burbank. Das Gelände ist das ganze Jahr über täglich von 8:00 Uhr bis zur Dämmerung für selbstgeführte Touren und reservierte Gruppentouren geöffnet. Die Gärten umfassen viele der gartenbaulichen Einführungen von Burbank, mit Sammlungen von Kakteen, Obstbäumen, Ziergräsern, Heilkräutern, Rosen und Walnüssen. Es wurde 1964 zum National Historic Landmark erklärt.

Der CSUN Botanic Garden befindet sich im südöstlichen Quadranten der California State University, Northridge, in Northridge, Kalifornien. Er hat sich im Laufe der Jahre seit seiner Einweihung im Jahr 1959 weiterentwickelt. Ursprünglich von kalifornischen Ureinwohnern bepflanzt, ist der 1,5 Hektar große Garten- und Gewächshauskomplex heute eine Sammlung von etwa 1.200 Pflanzenarten, die viele Regionen und Klimazonen repräsentieren. Der CSUN Botanic Garden sponsert CSUN-al Gardening, eine Reihe von vier kostenlosen Kursen zum Thema Gartenarbeit pro Jahr.

Das Chavez Ravine Arboretum im Elysian Park enthält mehr als 1.000 Baumarten aus der ganzen Welt, darunter die vermutlich ältesten und größten Cape Chestnut-, Kauri- und Tipu-Bäume in den Vereinigten Staaten. Das Arboretum der Chavez-Schlucht wurde 1967 zum historischen Kulturdenkmal erklärt. Die Pflanzung seltener Bäume im Arboretum wurde bis in die 1920er Jahre fortgesetzt, und die meisten der ursprünglichen Bäume stehen noch immer in ihrer königlichen Pracht. Viele der Bäume sind die ältesten und größten ihrer Art in Kalifornien und sogar in den Vereinigten Staaten.


Arboretum der Universität Chico
California State University, Chico
400 West First Street
Chico, CA 95929

Chico State liegt im Herzen von Chico – eine besondere Stadt, reich an Geschichte, Musik, Kunst und einer tiefen Verbindung zum umliegenden Land. Der nahe gelegene Bidwell Park ist eine riesige Quelle von Wegen, Bäumen und einem Bach, der durch den Park in die Innenstadt von Chico und dann mitten auf dem Campus fließt. Das Arboretum der Chico University befindet sich gegenüber dem Campus der California State University, der Chico California State University.

College des Wüsten-Arboretums
43-500 Monterey Avenue
Palmenwüste, CA 92260

Das College of the Desert Arboretum ist ein neues Arboretum, das jetzt auf dem Campus des College of the Desert gepflanzt wird. Das Arboretum enthält Wüstenbäume, Pflanzen und Sträucher. Die Entwicklung des Arboretums ist noch im Gange und soll ein langfristiges, campusweites Projekt sein und integraler Bestandteil des landwirtschaftlichen Lehrplans sein.

Botanischer Garten im Conejo-Tal
350 W Gainsborough Road
Tausend Eichen, CA 91360

Der Conejo Valley Botanic Garden befindet sich in Thousand Oaks, Kalifornien, USA, im Conejo Valley 63 Meilen westlich von Los Angeles. Der Garten ist natürlich geeignet, sich als Zentrum für Lehre, Studium und Genuss aller Umweltaktivitäten zu etablieren. Der Garten enthält hauptsächlich einheimische Arten und zeigt über 60 Arten von Salvia, von denen mindestens 10 kalifornische einheimische Arten sind. Der Conejo Valley Botanic Garden ist eine gemeinnützige Organisation, die ausschließlich von Freiwilligen geleitet wird.

Descanso Gärten
1418 Descanso-Laufwerk,
La Canada Flintridge, CA 91011

Descanso Gardens in La Cañada Flintridge, Kalifornien, ist ein 61 Hektar großer botanischer Garten. Descanso Gardens ist ein urbaner Rückzugsort mit ganzjähriger natürlicher Schönheit, international renommierten botanischen Sammlungen und spektakulären saisonalen Gartenbauausstellungen. Descanso Gardens ist von der American Association of Museums akkreditiert.

Dunsmuir Botanical Gardens ist ein 40.000 m² großer botanischer Garten, der von Freiwilligen im Dunsmuir City Park in der Stadt Dunsmuir, Kalifornien, in der Nähe von Mount Shasta, gepflegt wird. Einzigartig in dieser Gegend sind viele Shasta-Lilien, die an den Hängen wachsen, und die schönen, duftenden einheimischen Azaleen, die entlang des Flusses wachsen. Im Frühling und Sommer begrüßen verschiedene Jahrbücher die Besucher mit einem Regenbogen von Farben. Dieser botanische Garten wird als Non-Profit-Organisation geführt und vollständig durch Spenden, Jahresmitgliedschaften, Spendenaktionen und engagierte Freiwillige unterstützt.

Eddy-Arboretum
2480 Carson Road
Placerville, Kalifornien 95667-5199

Das Eddy Arboretum des Institute of Forest Genetics in Placerville, Kalifornien, USA, enthält neben vielen anderen einheimischen und exotischen Nadelbäumen die angeblich am besten dokumentierte Kiefernsammlung der Welt. 78 Kiefernarten, 24 Tannen und viele andere Nadelbäume sind derzeit in der Sammlung enthalten.

Botanischer Garten Edgewood
436 Edgewood Avenue
Mill Valley, CA 94941

Der Edgewood Botanic Garden ist ein kleiner botanischer Garten von weniger als 0,4 ha. Es ist den einheimischen Pflanzen der Region gewidmet, es unterstützt auch etwa zehn Baumarten, die nicht alle am Standort heimisch sind.


Filoli
86 Cañada-Straße,
Woodside, Kalifornien 94062

Filoli ist ein Landhaus in einem 16 Hektar großen formalen Garten, umgeben von einem 265 Hektar großen Anwesen. Filoli ist eine historische Stätte des National Trust for Historic Preservation und eines der schönsten verbliebenen Landgüter des frühen 20. Jahrhunderts. Die Gärten von Filoli bieten Besuchern die Möglichkeit, die renommierten Gartenbaupraktiken des Anwesens kennenzulernen oder einfach die Ruhe zu genießen, für die sie entworfen wurden.

Fullerton Arboretum
1900 verbundene Straße,
Fullerton CA 92831

Das Fullerton Arboretum ist ein 10 Hektar großer botanischer Garten mit einer Sammlung von über 4.000 einzigartigen und ungewöhnlichen Pflanzenarten aus der ganzen Welt. Es ist der größte botanische Garten in Orange County. Mit seinen Teichen, Bächen und Wildtieren bietet das Fullerton Arboretum einen ruhigen Rückzugsort vom schnelllebigen Stadtleben.

Gärten der Heidefarm
1540 Marchbanks Drive
Walnut Creek, CA 94598

The Gardens at Heather Farm 6 Acres (24.000 m²) sind ein relativ neuer Garten mit weitem Blick auf den Mount Diablo und 7 Tage die Woche bei Tageslicht in Walnut Creek, Kalifornien, USA, für die Öffentlichkeit zugänglich. Besucher können ein breites Pflanzenspektrum in mehr als 24 Schaugärten und Lernorten genießen, alle mit behindertengerechten Wegen. Im Garten werden keine Giftstoffe verwendet.

Goethe-Arboretum
6000 J St
Sacramento, CA 95819

Das Goethe-Arboretum ist ein botanischer Garten am nördlichen Ende des Campus der Sacramento State University. Das Arboretum wurde zu Ehren von Charles Goethe (1875–1966), einem Landentwickler, Philanthrop, Naturschützer, Eugeniker und einem der Gründungsväter der Universität, benannt. Das Goethe-Arboretum begann nur mit 45 Bäumen und hat sich im Laufe der Jahre zu einem 3 Hektar großen Areal mit über 600 Baum-, Strauch- und Blumenarten entwickelt.

Das Conservatory of Flowers ist ein großes botanisches Gewächshaus, das 1878 im Golden Gate Park von San Francisco gebaut wurde. Nach vier Jahren Bauzeit, Wiederaufbau und Erhaltung der Sammlung von Flora und Fauna wurde das Konservatorium im September 2003 wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Das Conservatory of Flowers ist im National Register of Historic Places, dem California Register of Historic Places, aufgeführt , ist ein kalifornisches historisches Wahrzeichen und ein San Francisco Designated Landmark.

Hakone Gardens ist ein traditioneller japanischer Garten in Saratoga, Kalifornien, USA. Er behauptet, der älteste Wohngarten im japanischen Stil der westlichen Hemisphäre zu sein. Im Jahr 1915 kauften die Kulturführer von San Francisco, Oliver und Isabel Stine, inspiriert von ihrem lebenslangen Interesse an der japanischen Kultur und ihren Reisen durch Japan, 18 Hektar Hügel in Saratoga, um ein Sommerrefugium für Familie und Freunde zu bauen.

Der Harland Hand Memorial Garden ist ein botanischer Garten von einem halben Morgen[1], der auf einem Hügel der El Cerrito Hills in El Cerrito, Kalifornien, errichtet wurde. Der Garten ist bekannt für seine dramatischen Farbkombinationen und den Panoramablick über die Bucht von San Francisco. Harland Hand [1922-1998], inspiriert von den Prinzipien der bildenden Kunst und Felsformationen in der High Sierra, entwarf diesen Hanggarten mit atemberaubendem Blick auf die Bucht von San Francisco.

Die Huntington Library, Art Collections and Botanical Gardens ist eine Bildungs- und Forschungseinrichtung, die 1919 von Henry E. Huntington in San Marino in der Nähe von Pasadena, Kalifornien in den Vereinigten Staaten gegründet wurde. Huntington war auch ein Mann mit Weitblick – mit besonderem Interesse an Büchern, Kunst und Gärten. During his lifetime, he amassed the core of one of the finest research libraries in the world, established a splendid art collection, and created an array of botanical gardens with plants from a geographic range spanning the globe.

The Humboldt Botanical Gardens Foundation was organized by a small group of Volunteers in 1991. The goal was to create an educational botanical garden in for the Northern region. HBGF provides direction for the building of a world-class botanical garden for the Northern California region.

Japanese Friendship Garden
1300 Senter Road,
San Jose, CA 95112-2520

The Japanese Friendship Garden is a walled section of Kelley Park in San Jose, California, USA. In a very peaceful, relaxing setting, enjoy the unique bridges, ponds and pathways that exquisitely demonstrate the fine art of classic Japanese landscape gardening. You can even feed the fish.

The Japanese Garden
6100 Woodley Ave,
Van Nuys, California, 91406

The Japanese Garden 6.5 acres (26,000 m²) is located on the grounds of the Tillman Water Reclamation Plant in Van Nuys, California, USA, in the midst of the San Fernando Valley. The balance of positive and negative forces, Yin & Yang, are present here. The Garden has been ranked tenth out of 300 public Japanese gardens in the United States by the Journal of Japanese Gardening.

Jensen Botanical Gardens
8520 Fair Oaks Boulevard,
Carmichael, CA 95608

The Charles C. Jensen Botanical Gardens are botanical gardens located Carmichael, California. The gardens exhibit a variety of flora including camellias, dogwoods, azaleas, and rhododendrons.

Labadie Arboretum
12500 Campus Drive,
Oakland, California

The Emile L. Labadie Arboretum is an arboretum operated by the Landscape Horticulture department of Merritt College. The Merritt College Landscape Horticulture Program and its facilities are among the largest in northern California.

Leaning Pine Arboretum
Horticulture and Crop Science Department
California Polytechnic State University
San Luis Obispo, Ca 93407

The Leaning Pine Arboretum is located on 5 acres (20,000 m2) at the north end of the California Polytechnic State University campus in San Luis Obispo, California. Collections are arranged primarily by nativity and feature a diverse array of trees, shrubs, and other landscape plants appropriate for California’s Central Coast area. The Leaning Pine Arboretum is a living laboratory of plants for all to enjoy.

Living Desert Zoo and Gardens is located at Palm Desert, California, a desert botanical gardens and a zoo. For almost four decades The Living Desert has been engaged in the important work of preserving, conserving and interpreting the desert and all its varied plant and animal life. Today, the gardens claim to be the only American zoo and garden dedicated solely to the deserts of the world, and provide environmental education, native wildlife rehabilitation, plant propagation and captive breeding of both native and African species.

The Los Angeles County Arboretum and Botanic Garden is a 127 acre (51.5 ha) arboretum, botanical garden, and historical site located near the San Gabriel Mountains at Arcadia, California. Home to plant collections from all over the world, including many rare and endangered species, The Arboretum also houses outdoor historical landmarks representative of the major phases of California history.

The place-name Lotusland, also known as the (15 ha / 37 acres) Ganna Walska Lotusland Estate, is the historic estate of Madame Ganna Walska. Madame Ganna Walska’s Lotusland estate gardens contain a various distinct and excellent gardens of exceptional design and artistic creativity with botanical and horticultural depth.

The Marin-Bolinas Botanical Gardens is a botanical garden specializing in succulents. The gardens now contain over 2,000 species the children’s garden alone has 280 types of succulents. The gardens were created by Dr. Herman Schwartz, a retired physician.

Markham Regional Arboretum
1202 La Vista Avene
Concord, California

The Markham Regional Arboretum (16 acres / 65,000 m²) is a natural arboretum located at Concord, California. Today this arboretum is a place of quiet beauty less than 20 blocks from downtown Concord.

Mildred E. Mathias Botanical Garden
University of California, Los Angeles (UCLA) campus,
Kalifornien, Vereinigte Staaten

The Mildred E. Mathias Botanical Garden is a small 7-acre (2.8 ha) botanical garden located on the campus of University of California, Los Angeles (UCLA). This garden maintains one of the most important living botanical collections in the United States,with plant specimens from all over the world.

Turtle Bay-Erkundungspark
840 Sundial Bridge Drive,
Redding, Kalifornien

Turtle Bay Exploration Park, is a museum complex that interprets the relationship between humans and nature. Turtle Bay Exploration Park educates visitors of all ages with entertaining and stimulating exhibitions and programs that interpret the complex relationships between people and their environments.

The William Joseph McInnes Botanic Garden and Campus Arboretum is located at the Mills College in Oakland, California. The Botanic Garden is a “living laboratory” within the Biology Department. The garden’s plant collection includes a number of California native plants, succulent plants, ferns and exotics used mainly for lecture/lab studies, but also for more specific student projects.

Mendocino Coast Botanical Gardens
18220 North Highway One,
Fort Bragg, CA 95437

The Mendocino Coast Botanical Gardens are located in Fort Bragg, California, it includes canyons, wetlands, coastal bluffs, and a closed-cone pine forest. The Botanical Gardens offers everything from colorful displays to thunderous waves. The mild maritime climate makes it a garden for all seasons, attracting gardeners and nature lovers.

Earl Burns Miller Japanese Garden
California State University, Long Beach,
Long Beach, California, USA

The Earl Burns Miller Japanese Garden is a Japanese garden on the campus of California State University, Long Beach. The intimate perfection of the Japanese garden icreates a romantic setting for weddings, receptions, photo sessions, memorial services, parties, and many other events. Among the annual events held at the Japanese garden is a Koi auction and a chrysanthemum show.

Moorten Botanical Garden and Cactarium
1701 South Palm Canyon Drive
Palm Springs, CA 92264

The Moorten Botanical Garden and Cactarium is a family-owned botanical garden specializing in cacti and other desert plants. There’s something of interest for everyone with glistening crystals, colorful rocks, ancient fossils, pioneer and gold-mine relics. Today the garden includes 3,000 examples of desert cacti and other desert plants, grouped by geographic regions.

San Diego Botanic Garden
230 Quail Gardens Drive,
Encinitas CA

The San Diego Botanic Garden, formerly known as Quail Botanical Gardens, is a botanical garden that includes rare bamboo groves, desert gardens, a tropical rainforest, California native plants, Mediterranean climate landscapes, and a subtropical fruit garden. The Hamilton Children’s Garden, the largest interactive children’s garden on the West Coast.

The Quarryhill Botanical Garden is a research botanical garden, featuring one of the largest collections of temperate Asian plants in North America. The garden welcomes visitors, and is open for tours year-round as well as group and organization tours and events.

Barbra Streisand donated this 22.5 acre estate to the state run Santa Monica Mountains Conservancy in 1993. At the request of locals, the California Coastal Commission has required that this property be accessible to the public by appointment only.

The Rancho Santa Ana Botanic Garden is a botanical garden in Claremont, California. The Botanic Garden promotes botany, conservation and horticulture to inspire, inform and educate the public and the scientific community about California’s native flora. The garden has an active research department, specializing in systematic botany and floristics.

Regional Parks Botanic Garden
c/o Tilden Regional Park
Berkeley, CA 94708-2396

The Regional Parks Botanic Garden is a 10 acre (4 hectare) botanical garden located in Tilden Regional Park in the Berkeley Hills, California. It is a naturally beautiful and tranquil living museum of California native plants. It is also a sanctuary for many of the state’s rare and endangered plants and a place for visitors to wander among trees, shrubs, flowers, and grasses from plant communities throughout the state.

Virginia Robinson Gardens
1008 Elden Way
Beverly Hills, CA 90210

The Virginia Robinson Gardens features a period landscape, historic mansion, and botanical gardens located at the Virginia Robinson Estate in Beverly Hills, California. Today, the garden is recognized as being not only a historical landmark, but also as an exotic paradise that all sightseers are invited to enjoy.


John R. Rodman Arboretum
Pitzer College 1050 North Mills Avenue
Claremont CA 91711

The John R. Rodman Arboretum 10 acres (40,000 m²) is located on the campus of Pitzer College, Claremont, California, USA. The Arboretum began informally in 1984 as a movement to save surviving indigenous vegetation from demolition by well-meaning academic developers. Since 1988 the Arboretum has been an official part of the college.


Rusch Botanical Gardens
7801 Auburn Blvd.
Citrus Heights, CA 95610

The Rusch Botanical Gardens is located at Citrus Heights, California, one of more than 15,400 museums in the MuseumsUSA directory. these gardens are a State Site of Historical Interest, and represent seven biomes of California featuring rose, herb, citrus, and African plants.

The San Francisco Botanical Garden (formerly Strybing Arboretum) is a large botanical garden in San Francisco’s Golden Gate Park. The San Francisco Botanical Garden Society builds communities of support for the Garden and cultivates the bond between people and plants. The Garden continues to actively acquire plants in 2008 it received 1,061 accessions totalling over 7,300 individual plants.

San Jose Municipal Rose Garden
Naglee Avenue & Dana Ave
San Jose, CA 95126

The San Jose Municipal Rose Garden (5.5 acres) is a rose garden located at San Jose, California, in the Rose Garden neighborhood. The Rose Garden is a one-time prune orchard – is today one of the most attractive of its kind in the world, drawing thousands of visitors each year. The Garden is exclusively devoted to shrubs of the rose family and features over 4,000 rose shrubs with 189 varieties represented.

San Luis Obispo Botanical Garden
3450 Dairy Creek Road
San Luis Obispo,California 93405

The San Luis Obispo Botanical Garden, when completed, will be a 150 acre (60 ha) garden displaying the diverse plant life of five Mediterranean climate zones of the world namely California, Chile, Australia, South Africa and the countries surrounding the Mediterranean Sea. The Botanical Garden continues to grow toward its goal of becoming a world-class educational facility, demonstrating conservation of resources through sustainable gardening and architecture. Work is still in progress to build the entire garden, when completed, it will be one of the largest botanical gardens in western United States.

San Mateo Arboretum
101 9th Avenue,
San Mateo, CA 94401-4202

The San Mateo Arboretum is an arboretum in San Mateo, California containing old stands of pine, oak, cedar, and redwood planted over 100 years ago on the William Kohl property. The San Mateo Arboretum Society continues today as a “member and volunteer powered” organization dedicated to the preservation of San Mateo’s rich horticultural heritage.

Santa Barbara Botanic Garden
1212 Mission Canyon Road,
Santa Barbara, CA 93105

The Santa Barbara Botanic Garden is a 26 ha (65 acre) garden, containing over 1,000 species of rare and indigenous plants. The Botanic Garden is a place of beauty and serenity, of education, research and conservation, of history and stewardship. The Garden became a Santa Barbara County Landmark in 1983.

Sherman Library and Gardens
2647 East Pacific Coast Highway
Corona del Mar, California 92625

The Sherman Library and Gardens (2.2 acres) are botanical gardens located at Corona del Mar, California. The Gardens provide a museum of living plants, displayed amidst a setting of immaculate gardens, patios and conservatories linked together by wide brick walkways, beds blooming with seasonal flowers and bubbling tile fountains. The Sherman Library is a beautiful place for weddings.

South Coast Botanic Garden
26300 Crenshaw Boulevard
Palos Verdes Peninsula, California 90274

The South Coast Botanic Garden is a 35 hectare (87 acre) garden in Palos Verdes, California, USA. The Botanic Garden has more than 2,500 different species of plants from as far away as Australia, the Mediterranean, and southern Africa.

The Stanford University Arboretum is an arboretum located on the grounds of Stanford University in Stanford, California. Today the arboretum contains over 350 species representing 150 genera and sixty families. The most common tree is the coast live oak, although valley, blue, and black oaks are also represented.

The University of California Botanical Garden is a 34 acre (13.7 ha) botanical garden located on the University of California, Berkeley campus. The Botanical Garden have a diverse plant collection including many rare and endangered plants. It has over 13,000 different kinds of plants from around the world, cultivated by region in naturalistic landscapes.

The University of California, Davis, Arboretum is an approximately 100-acre arboretum along the banks of Putah Creek, at the south side of the University of California, Davis campus in Davis, California, USA. The Arboretum include 22,000 trees and plants adapted to a Mediterranean climate, with hot, dry summers and cool, wet winters. The plants are arranged in a series of gardens that represent different geographic areas, plant groups, or horticultural themes.

The University of California, Irvine, Arboretum (or UCI Arboretum) is a 12 acre botanical garden and arboretum, located north of the University of California, Irvine campus. The Arboretum features plants and communities from the California Floristic Province and also has an extensive collection of South African species. It is run by Peter Bowler, a biological and environmental ethics professor at UCI.

The University of California, Riverside, Botanic Gardens are 40 acres of botanical gardens containing more than 3,500 plant species from around the world. The Gardens also provide plant materials for research and for exhibiting species from all parts of the world. A popular bi-annual Botanic Gardens Plant Sale provides greater visibility and community support for the gardens.

University of California, Santa Cruz, Arboretum
1156 High Street, University of California,
Santa Cruz, CA 95064

The University of California, Santa Cruz, Arboretum, also called the UCSC Arboretum, is located on the campus of the University of California, Santa Cruz, in Santa Cruz, California, USA. The Arboretum is home to a world-class living collection. It maintains collections of rare and threatened plants of unusual scientific interest. Particular specialties are world conifers, primitive angiosperms, and bulb-forming plant families.

Villa Montalvo Arboretum
15400 Montalvo Road,
Saratoga, CA 95071

The Villa Montalvo Arboretum is a 137-acre arboretum and botanical garden located behind the Montalvo Art Center, Saratoga, California, USA in the foothills of the Santa Cruz Mountains west of Santa Clara Valley. Formerly owned by James Phelan, upon his death, it turned to a non-profit organization dedicated to artistic endeavors. An amphitheater and villa, among other small buildings, host arts programs and musical events year round. A landscaped arboretum garden in front of the villa is a popular site for weddings.

The Wrigley Botanical Gardens are located on Catalina Island, off the shore from Los Angeles, California, USA. Catalina Island’s temperate marine climate made it possible to showcase plants from every corner of the earth. The Garden places a special emphasis on California island endemic plants. Many of these plants are extremely rare, and some are on the Endangered Species list.

M. Young Botanic Garden
14178 West Kearney,
Kerman, California

The M. Young Botanic Garden is a 2.5 acres botanical garden located at Kerman, California, USA. Every plant used in this Botanic Garden is drought-tolerant.

Verwandt

Kommentare

You forgot to mention the UC Botanical Garden at Berkeley!
The UC Botanical Garden is a non-profit research garden and museum for the University of California at Berkeley, having a notably diverse plant collection including many rare and endangered plants. Established in 1890, the Garden, which is open to the public year round, has over 13,000 different kinds of plants from around the world, cultivated by region in naturalistic landscapes over its 34 acres.

I confess to be astounded that you did not include the University of California Botanical Garden in Berkeley in your listing of California gardens. Besides being 34 glorious acres in Strawberry Canyon, this garden houses one, if not the, most diverse collections of plants (including the largest California native plant collection) in North America. You rightfully mention the Tilden Regional Park and Blake Gardens in our immediate area but this have only a very tiny fraction of our collection. In fact, based on a recent survey, the only other garden on your entire list that even comes close to our collection in terms of plant diversity is the Huntington, but there is no close second in North America that equals our wild collected material. Excuse me if I appear exacerbated but I cannot begin to understand this oversight.

It is incomprehensible that you have omitted what is perhaps the best botanical garden on the Pacific Coast. The UC Berkeley garden is one of the very best of its kind and a must see for the interested public.

I believe that UC Berkeley Botanical Gardens has been added already. We have updated the list already. Thank you guys for notifying us.


The Garden & Nursery are OPEN

The Ruth Bancroft Board of Directors has voted unanimously to promote RGB’s Chief Operating Officer, Tracy Fletcher, to the position of Executive Director, effective July 1, 2021. In her new capacity, Tracy will work to reinforce and build on Ruth’s vision and mission, which has always been to make the Garden a welcoming, enjoyable and educational experience for all.

Private Rentals at the Garden

The Garden is a perfect venue for weddings, corporate events, birthdays and other special occasions. Our unique collection of mature trees, succulents and cacti provide a stunning backdrop to make your occasion unforgettable. Indoor and outdoor options available so you can have your event any time of year.
Voted “Best Wedding Venue in the East Bay” by Diablo Magazine editors and readers, June 2020
View our Rental Calendar | Send us an Inquiry
Erfahren Sie mehr

Landscape Design Services

Available Now Virtually

Want to convert from lawn to garden but not sure where to start? We now offer landscape design consultation services ranging from a little advice to a complete plan for a whole new garden!

Billie Hopper Memorial Fund

Billie J. Hopper (1944 – 2021)
Volunteer and Co-Executive Director at Ruth Bancroft Garden, 2005 – 2019

Donations in Billie’s memory can be made to the Ruth Bancroft Garden & Nursery and The Nature Conservancy. Gifts to the Ruth Bancroft Garden & Nursery will help us maintain and improve the Garden in many including expanding on our visitor material and educational offerings, purchasing supplies for our new “Nook” education space, and so much more!

Background Images for Zoom

Enjoy being in the Garden while you’re on Zoom! Check out and download one of our RBG Zoom background images to use during your next call.

What’s In Bloom

Juni 2021

Preview the plants blooming in the Garden right now. Discover which ones are for sale in the Nursery. Print this guide at home or pick one up at the Garden when you visit.

Latest Plant Highlight: Puya spathacea

The genus Puya is a large group of South American bromeliads, with 168 species listed in a 1974 monograph. Many species of Puya have showy inflorescences and unusual flower colors, and Puya spathacea, from north-central Argentina, is an excellent example.



Bemerkungen:

  1. Waylan

    Die maßgebliche Antwort ist verlockend ...

  2. Zoloshakar

    Bravo, welche Worte ..., eine großartige Idee

  3. Virg

    Unvergleichliches Thema, es ist für mich interessant :)

  4. Khalid

    Sie können empfehlen, dass Sie die Website besuchen, auf der es viele Artikel zu diesem Thema gibt.

  5. Meztikora

    Es tut mir leid, es ist nicht absolut notwendig für mich. Gibt es noch andere Varianten?



Eine Nachricht schreiben