Geschichte Podcasts

10 Dinge, die Sie möglicherweise nicht über Bonnie und Clyde wissen

10 Dinge, die Sie möglicherweise nicht über Bonnie und Clyde wissen



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

1. Bonnie starb mit einem Ehering – aber es war nicht der von Clyde.

Sechs Tage vor ihrem 16. Geburtstag heiratete Bonnie seinen Klassenkameraden Roy Thornton. Die Ehe zerbrach innerhalb von Monaten und Bonnie sah ihren Mann nie wieder, nachdem er 1929 wegen Raubüberfalls inhaftiert worden war. Bald darauf lernte Bonnie Clyde kennen, und obwohl sich die beiden verliebten, ließ sie sich nie von Thornton scheiden. An dem Tag, an dem Bonnie und Clyde 1934 getötet wurden, trug sie immer noch Thorntons Ehering und hatte auf der Innenseite ihres rechten Oberschenkels ein Tattoo mit zwei miteinander verbundenen Herzen, die mit „Bonnie“ und „Roy“ bezeichnet waren.

2. Bonnie hat Gedichte geschrieben.

Während ihrer Schulzeit zeichnete sich Bonnie durch kreatives Schreiben und Verfassen von Versen aus. Während sie 1932 nach einem gescheiterten Einbruch in einen Baumarkt inhaftiert war, verfasste sie eine Sammlung von 10 Oden mit dem Titel „Poetry from Life's Other Side“, darunter „The Story of Suicide Sal“, ein Gedicht über ein unschuldiges Mädchen vom Land, das von ihr angelockt wurde ihr Freund in ein Leben ein Verbrechen. Zwei Wochen vor ihrem Tod gab Bonnie ihrer Mutter ein vorausschauendes Gedicht mit dem Titel „The Trail’s End“, das mit dem Vers endete:

Eines Tages werden sie zusammen untergehen;
Und sie werden sie Seite an Seite begraben,
Für einige wird es Kummer sein –
Für das Gesetz eine Erleichterung –
Aber es ist der Tod für Bonnie und Clyde.

3. Die Navy lehnte Clyde ab.

Als Teenager versuchte Clyde, in die US-Marine einzutreten, aber anhaltende Auswirkungen einer schweren Jugendkrankheit, möglicherweise Malaria oder Gelbfieber, führten zu seiner medizinischen Ablehnung. Es war ein harter Schlag für Clyde, der sich bereits „USN“ auf seinen linken Arm tätowieren ließ.

4. Clydes erste Festnahme erfolgte, weil er einen Mietwagen nicht zurückgegeben hatte.

Der berüchtigte Kriminelle wurde erstmals 1926 wegen Autodiebstahls verhaftet, nachdem er ein Auto, das er in Dallas gemietet hatte, um eine entfremdete Highschool-Freundin zu besuchen, nicht zurückgegeben hatte. Die Autovermietung ließ die Anklage fallen, aber der Vorfall blieb in Clydes Verhaftungsakten. Nur drei Wochen später wurde er zusammen mit seinem älteren Bruder Ivan „Buck“ Barrow wegen eines noch absurderen Verbrechens erneut festgenommen – des Besitzes einer Wagenladung gestohlener Truthähne.

LESEN SIE MEHR: Bonnie war nicht Clydes einzige weibliche Komplizin

5. Banküberfälle waren nicht ihre Spezialität.

Obwohl sie oft als Robin Hoods aus der Zeit der Depression dargestellt werden, die reiche und mächtige Finanzinstitute stahlen, inszenierten Bonnie und Clyde weit mehr Überfälle auf Tankstellen und Lebensmittelgeschäfte als Banküberfälle. Oftmals betrug ihre Beute nur 5 oder 10 US-Dollar.

6. Clyde hat sich im Gefängnis zwei Zehen abgehackt.

Als Clyde im Januar 1932 eine 14-jährige Haftstrafe in Texas wegen Raubes und Autodiebstahls verbüßte, entschied er, dass er die unversöhnliche Arbeit und die brutalen Bedingungen auf der notorisch harten Eastham Prison Farm nicht länger ertragen konnte. In der Hoffnung, eine Verlegung in eine weniger harte Einrichtung zu erzwingen, trennte Clyde seinen linken großen Zeh und einen Teil eines zweiten Zehs mit einer Axt ab, obwohl nicht bekannt ist, ob er oder ein anderer Gefangener das scharfe Instrument führte. Die Selbstverstümmelung, die seine Gehbewegung dauerhaft behinderte und ihn daran hinderte, beim Autofahren Schuhe zu tragen, erwies sich letztendlich als unnötig, da er sechs Tage später auf Bewährung freigelassen wurde.

7. Bonnie humpelte nach einem Autounfall.

In der Nacht des 10. Juni 1933 raste Clyde mit Bonnie auf dem Beifahrersitz so schnell über die ländlichen Straßen von Nordtexas, dass er ein Umleitungsschild übersah, das vor einer im Bau befindlichen Brücke warnte. Der Ford V-8 des Duos durchschlug eine Barrikade mit 70 Meilen pro Stunde und segelte durch die Luft, bevor er in einem trockenen Flussbett landete. Brühende Säure strömte aus der zertrümmerten Autobatterie und verbrannte Bonnies rechtes Bein schwer und fraß ihr Fleisch an einigen Stellen bis auf die Knochen. Als Folge der Verbrennungen dritten Grades ging Bonnie wie Clyde für den Rest ihres Lebens mit einem ausgeprägten Hinken, und sie hatte solche Schwierigkeiten beim Gehen, dass sie manchmal hüpfte oder Clyde zum Tragen brauchte.

8. Souvenirjäger versuchten, Teile von Bonnie und Clyde am Tatort abzuschneiden.

Am 23. Mai 1934 überfiel eine sechsköpfige Truppe unter der Führung des ehemaligen Texas Ranger-Kapitäns Frank Hamer Bonnie und Clyde und pumpte mehr als 130 Runden Stahlmantelgeschosse in ihren gestohlenen Ford V-8 außerhalb von Sailes, Louisiana. Nach Dutzenden von Raubüberfällen und 13 Morden in ihrem Namen war Bonnies und Clydes Verbrechensrausch endlich zu Ende. Noch immer hing beißender Rauch in der Luft, als Gaffer den Hinterhalt betraten und versuchten, mit makabren Souvenirs von den Leichen der Gesetzlosen, die noch immer auf dem Vordersitz saßen, zu verschwinden. Laut Jeff Guinns Buch Geht zusammen runter, versuchte ein Mann, Clyde mit einem Taschenmesser das Ohr abzuschneiden, und ein anderer versuchte, seinen Abzugsfinger abzutrennen, bevor die Gesetzeshüter eingriffen. Eine Person in der Menge schaffte es jedoch, Bonnies Haarsträhnen und Teile ihres blutgetränkten Kleides abzuschneiden.

LESEN SIE MEHR: Bonnie und Clydes letzter Tag am Leben

9. Ihr von Kugeln durchsiebtes „Todesauto“ wird in einem Casino ausgestellt.

Nach dem Hinterhalt von Bonnie und Clyde beanspruchte ein Sheriff aus Louisiana, der Mitglied von Hamers Sechs-Mann-Truppe war, die pockennarbige Ford V-8-Limousine, die immer noch mit Blut und Gewebe der Gesetzlosen bedeckt war. Ein Bundesrichter entschied jedoch, dass das von Bonnie und Clyde gestohlene Auto an seine frühere Besitzerin Ruth Warren aus Topeka, Kansas, zurückgegeben werden sollte. Warren verleaste und verkaufte das Auto schließlich an Charles Stanley, einen Dozenten für Anti-Kriminalität, der mit dem „Todesauto“ und den Müttern von Bonnie und Clyde als Nebenattraktionen im Schlepptau über das Messegelände fuhr. Noch immer mit Einschusslöchern gesprenkelt, ist das „Todesauto“ heute eine Attraktion in der Lobby von Whisky Pete’s Casino in Primm, Nevada, einem kleinen Ferienort an der kalifornischen Grenze 40 Meilen südlich von Las Vegas.

10. Bonnie und Clyde wurden getrennt begraben.

Obwohl sie im Leben verbunden waren, wurden Bonnie und Clyde im Tod getrennt. Während das Paar Seite an Seite begraben werden wollte, ließ Bonnies Mutter, die ihre Beziehung zu Clyde missbilligt hatte, ihre Tochter auf einem separaten Friedhof in Dallas begraben. Clyde wurde neben seinem Bruder Marvin unter einem Grabstein mit seinem handverlesenen Epitaph begraben: „Gone but not forget“.


18 Dinge, die Sie wahrscheinlich nicht über Bonnie & Clyde . wussten

Am 23. Mai 1934 versammelten sich Menschen um einen gestohlenen Ford Deluxe, der in der Nähe von Bienville Parish, La, gerade von Kugeln durchsiebt worden war.

Blutüberströmt und darin lagen die Leichen der Gesetzlosen Bonnie und Clyde.

Anfang 1932 begann das Duo eine Kriminalitätsserie, die die Aufmerksamkeit von Bundesagenten auf sich zog, nachdem es ihnen gelungen war, der Polizei in Louisiana, Texas und New Mexico zu entkommen.

Wir schauen uns dieses berüchtigte Paar genauer an und verraten 10 Dinge, die Sie wahrscheinlich nicht wussten!

Fortsetzung auf Seite 2


Frühes Leben: Bonnie

Bonnie Parker wurde am 1. Oktober 1910 in Rowena, Texas, als zweites von drei Kindern von Henry und Emma Parker geboren. Die Familie lebte bequem von der Arbeit ihres Vaters als Maurer, aber als dieser 1914 unerwartet starb, zog Emma mit ihrer Mutter nach Cement City, Texas (heute Teil von Dallas). Bonnie Parker war mit 4 Fuß 11, 90 Pfund wunderschön. Sie war gut in der Schule und liebte es, Gedichte zu schreiben.

Bonnie brach mit 16 die Schule ab und heiratete Roy Thornton. Die Ehe war nicht glücklich und Thornton verbrachte mehr Zeit von zu Hause weg. 1929 wurde er wegen Raubes angeklagt und zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt. Sie haben sich nie scheiden lassen.

Während Roys Abwesenheit arbeitete Bonnie als Kellnerin, war jedoch arbeitslos, als die Weltwirtschaftskrise Ende 1929 begann.


10 überraschende Fakten, die Sie über Bonnie und Clyde nicht wussten

Bonnie Parker und Clyde Barrow starben 1934 jung im Kugelhagel und sind legendär für ihre jugendlichen Robin Hood-Persönlichkeiten, als sie sich während der Weltwirtschaftskrise ihren Weg durch die Vereinigten Staaten raubten. Die beiden wurden in Arthur Penns Film von 1967 einer neuen Generation wieder vorgestellt Bonnie und Clyde, gespielt von Warren Beatty und Faye Dunaway. Der Film porträtierte das kriminelle Paar als Anti-Helden der Gegenkultur und die Wahrnehmung, dass ihre Geschichte seitdem dominiert. Jetzt Netflix&rsquos neuer Film Die Highwaymen, das am 29. März ausgestrahlt wird, versucht, diese Aura der Coolness zu durchbrechen, indem es die Anwälte ins Rampenlicht stellt, die das Paar vor Gericht gebracht haben.

Obwohl der Reiz von Bonnie und Clyde sich auf ihre unglückselige Liebesgeschichte konzentriert, ist das nicht das vollständige Bild. Hier sind 10 Dinge, die Sie wahrscheinlich über das wahre Leben von Bonnie und Clyde wussten.

Clydes frühe Verhaftungen waren zahm

Clyde wuchs als fünftes von sieben Kindern in einer armen Bauernfamilie südöstlich von Dallas, Texas auf. Der Historiker Jeff Guinn erzählt in Go Down Together: Die wahre, unerzählte Geschichte von Bonnie und ClydeDer 17-jährige Clyde wurde erstmals wegen Diebstahls festgenommen, nachdem er einen Mietwagen nicht rechtzeitig zurückgegeben hatte. Das Unternehmen bekam sein Auto zurück und lehnte es ab, Anklage zu erheben, aber nur drei Wochen später wurde Clyde von seinem Bruder überzeugt, eine LKW-Ladung Truthähne abzuholen. Es stellte sich heraus, dass die Truthähne gestohlen und beide Brüder festgenommen wurden. Clyde ist ins Gefängnis gegangen, zumindest dieses Mal, aber der Vorfall hat ihm einen guten Ruf eingebracht.

Zwei Zehen von Clyde wurden im Gefängnis abgehackt

Schließlich ging Clyde ins Gefängnis, und Familie und Mitgefangene sagten, es habe ihn verändert &bdquovom Schuljungen zur Klapperschlange,&rdquo, wie ein Freund erklärte. Laut Guinn, Clyde hat seinen ersten Mord begangen während er im Gefängnis ein Bleirohr benutzte, um einen Häftling anzugreifen, der ihn sexuell missbraucht hatte. Stattdessen nahm jedoch ein anderer Gefangener, der eine lebenslange Haftstrafe verbüßte, die Schuld auf sich. Später ließ Clyde, um die obligatorische Feldarbeit zu vermeiden, seinen linken großen Zeh und einen Teil seines zweiten Zehs abhacken.

Bonnie war verheiratet, aber nicht mit Clyde

Wie Clyde wuchs Bonnie arm in einer Kleinstadt in Texas auf. Eine Woche vor ihrem 16. Geburtstag hat sie geheiratet Roy Thornton, der häufig im Gefängnis war. Bonnie ließ sich sogar auf ihren Oberschenkel tätowieren, ein Paar rote Herzen mit der Aufschrift &ldquoBonnie&rdquo und &ldquoRoy&rdquo. Die Ehe scheiterte kurz darauf, aber das Paar ließ sich nie scheiden.

Das Paar verliebte sich auf den ersten Blick

Die Geschichten darüber, wie Bonnie und Clyde sich kennengelernt haben, variieren. Ein Bericht der Familie Parker, der nach ihrem Tod geschrieben wurde, besagt, dass Clyde das Haus einer Freundin besucht hat, während Bonnie heiße Schokolade in der Küche gemacht hat, andere sagen, sie hätten sich auf einer Party kennengelernt. Aber fast alle sind sich einig, dass sie von Anfang an unzertrennlich waren. Als ein Mitglied ihrer Gang Leg es, &bdquoBonnie war wie Clyde. Sie hatten Sand. Sie wollten frei bleiben oder zusammen untergehen.&rdquo

Bonnie und Clyde mochten es, Banken auszurauben

Bonnie, Clyde und ihre Mitarbeiter machten weiter Crime Spree vom Sommer 1932 bis zum Frühjahr 1934, daher werden sie oft mit anderen berühmten Gesetzlosen der Ära in Verbindung gebracht, wie dem Bankräuber John Dillinger. Aber die Barrow-Bande&mdashClyde war der unbestrittene Anführer&mdash hielt es für zu viel Ärger, Banken auszurauben. Stattdessen zielten sie auf Geschäfte und Tankstellen ab, die weniger riskant waren. Das bedeutet auch, dass sie große Geldsummen angehäuft haben und dazu gegriffen haben, aufzubrechen Kaugummiautomaten für extra Kleingeld, Smithsonian berichtet.

Bonnie war eine Zigarre rauchende, bewaffnete Killerin

Allem Anschein nach war Bonnie von Clyde begeistert und bei den meisten Gangverbrechen anwesend. Zeitungen gedruckt spritzige Fotos von ihr, die mit Pistole und Zigarre für die Kamera posiert, aber ein Gangmitglied später sagte es war alles zur Show. Bonnie hat nie wirklich eine Waffe abgefeuert oder sogar Zigaretten geraucht. Laut FBI Archiv, Bonnie war eine willige Komplizin und kein Mörder.

Bonnies und Clydes Gang töteten nur, wenn es nötig war

Bonnie und Clyde wurden von der Polizei getötet, daher gibt es keine Bestätigung darüber, wie viele Menschen sie ermordet haben. Historiker vermuten, dass die beiden für 12 oder 13 Todesfälle verantwortlich sind, während das FBI sagt &bdquomindestens ein Dutzend.“ Diese Morde ereigneten sich im Allgemeinen, wenn die Barrow-Bande von der Polizei konfrontiert wurde oder sich aus einem Raubüberfall herausschießen musste.

Bonnie wurde auf der Flucht bei einem Autounfall verletzt

Nach mehr als einem Jahr Verfolgung durch die Polizei verpasste Clyde während einer Fahrt in Texas ein Schild, das vor Brückenbau warnte. Das Auto kippte in eine Schlucht und Bonnie wurde schwer verbrannt. &bdquoSie war so schlimm verbrannt worden, dass keiner von uns dachte, dass sie noch leben würde&rdquo ein Gangmitglied später sagte, laut Cinetropic. Sie überlebte, konnte aber für den Rest ihres Lebens kaum laufen.

Clydes Flucht aus dem Gefängnis wurde von Rache angetrieben

Clyde verbrachte Zeit in Texas &rsquos Eastham Prison Farm &mdashbekannt als &ldquoVerdammter Eastham&rdquo für seine grausamen Bedingungen. 1934, kurz vor dem Ende des Laufs der Barrow-Gang, kehrte die Crew für eine Gefängnispause nach Eastham zurück. Historiker John Neal Phillips behauptet Clyde wollte sich am texanischen Gefängnissystem rächen.

Bonnie und Clyde wussten, dass sie dem Untergang geweiht waren

Bonnie schrieb Gedichte, lange bevor sie Clyde traf, und schrieb auf der Flucht weiterhin Verse auf. Die Gedichte sind ein aufschlussreiches Fenster in die Gedanken einer Frau, die ihren eigenen Untergang vorhersagte, wie in &ldquo . gezeigtDas Ende der Linie.&rdquo


Zehn Dinge, die Sie vielleicht nicht über Burbank wissen

(Foto von Karol Franks über den LAist Featured Photos Pool auf Flickr)

Beginnen Sie Ihren Tag mit LAist

Wie jeder Stadtteil von L.A. wird Burbank durch die Industrien definiert, die durch seine Türen gegangen sind. Die Stadt ist nach David Burbank benannt, einem Zahnarzt, der Mitte des 19. Jahrhunderts in den Westen reiste, um Land zu kaufen und Schafe zu züchten. Burbank, ein kluger Geschäftsmann, erleichterte den Bau von Eisenbahnlinien in die Nachbarschaft, was wiederum die Gegend zu einem bemerkenswerten Knotenpunkt machte. Die Luftfahrt- und Unterhaltungsindustrie, möglicherweise angelockt durch die Weiten des Weltraums, klopfte später in den 1920er und 30er Jahren an.

Burbank bedeutet mit anderen Worten Geschäft. Es ist eine Stadt, in der Menschen arbeiten und leben, und weniger als ein lebhafter Zielort angesehen (es sei denn, Sie nehmen eine Aufnahme von Die Ellen DeGeneres-Show). Dies bedeutet jedoch nicht, dass seine Geschichte langweilig ist. Hier berühren wir einige der interessanten Kleinigkeiten über die Stadt, die Sie (etwas) durch Disney kennengelernt haben und Die Tonight-Show.


Ein Foto von Amelia Earhart aus dem Jahr 1936 im Cockpit ihres Lockheed Electra-Flugzeugs in Burbank, Kalifornien. (Foto mit freundlicher Genehmigung von Purdue University Libraries/George Palmer Putnam Collection of Amelia Earhart Papers)
Amelia Earharts verlorenes Flugzeug wurde hier gebaut

Burbanks Geschichte mit der Luftfahrt begann 1928, als die Lockheed Aircraft Company (heute bekannt als Lockheed Martin) ihre Einrichtungen in die Nachbarschaft verlegte. Das Unternehmen würde einen großen Schlag von der Weltwirtschaftskrise erleiden, kam aber zurück, als der Zweite Weltkrieg begann. Während des Krieges beschäftigte das Unternehmen bis zu 94.000 Arbeiter, was in der Folge zu einem Einwohnerboom von 1920 bis 1940 führte, die Einwohnerzahl war von etwa 3.000 auf 34.000 sprunghaft angestiegen.

Als eine der Luftfahrthauptstädte der USA ist Burbank mit einer Reihe historischer Momente in der Fluggeschichte verbunden. Einige der Flugzeugeinrichtungen von Howard Hughes befanden sich in Burbank, und der galantierende Keimphobie würde eine Reihe von waghalsigen Starts von der Stadt aus machen. Bei einem seiner berühmtesten Ausflüge stellte er den US-Transkontinentalrekord auf, indem er in 7 Stunden, 28 Minuten und 25 Sekunden von Burbank nach Newark, New Jersey, flog.

Amelia Earharts Verbindung zu Burbank hingegen ist eher tragisch. Bei ihrem Versuch, einen historischen Flug um den Globus zu unternehmen, flog sie eine maßgeschneiderte Lockheed Electra 10E, die in einer Anlage in Burbank gebaut wurde. Das Flugzeug ging natürlich während des zweiten Versuchs von Earhart verloren, die Reise zu beenden (der erste war aufgrund von mechanischen Fehlern abgebrochen worden). 1991 wurde auf dem Nikumaroro-Atoll im westlichen Teil des Pazifischen Ozeans ein Stück Metall aus dem Flugzeug entdeckt (und später identifiziert).


Lockheed-Mitarbeiter stehen unter dem Tarndach. (Foto mit freundlicher Genehmigung von Lockheed Martin)
Es war der Ort eines wahnsinnigen (und anscheinend erfolgreichen) Tarnprojekts

Apropos Lockheed, das Unternehmen war an einer der bizarreren Geschichten des Zweiten Weltkriegs beteiligt.

Wie auf der Website des Unternehmens berichtet, hatte der Angriff auf Pearl Harbor das Unternehmen veranlasst, sich Ideen zur Sicherung seines Werks in Burbank auszudenken. Die Aufgabe fiel einem Oberst namens John F. Ohmer zu, der auf die Idee kam, die Einrichtungen so zu tarnen, dass feindliche Piloten sie mit einem gewöhnlichen kalifornischen Vorort verwechseln würden.

Für sein Vorhaben engagierte Ohmer Künstler und Bühnenbildner aus den nahegelegenen Studios von Disney und 20th Century Fox. Das Projekt beinhaltete eine Reihe von künstlichen Tricks, es gab zum Beispiel künstliche Bäume mit besprühten Federn als Blätter. Der auffälligste Trick war jedoch ein massiver Baldachin, der so bemalt war, dass er einem Vorstadttableau ähnelte. Nachdem die Überdachung gestrichen und über die Einrichtungen gespannt war (von denen Teile später Bob Hope Airport werden sollten), lud Ohmer einen General des Kriegsministeriums ein, einen Überflug durchzuführen, um den Standort der Anlage zu identifizieren. Der General konnte es nicht finden.


Walt Disney Studios in Burbank im Jahr 1958. (Foto mit freundlicher Genehmigung der Los Angeles Public Library Photo Collection)
Es könnte sowohl Disneyland als auch UCLA beheimatet haben

Anaheim ist untrennbar mit Disneyland verbunden. Und Westwood ist gleichbedeutend mit UCLA. Es gibt jedoch eine alternative Realität, in der Burbank sowohl das Haunted Mansion als auch den Pauley Pavilion beheimatet hätte.

In den 1950er Jahren dachte Walt Disney über die Idee nach, seinen zukünftigen Themenpark in der Nachbarschaft zu bauen. Er hatte vorgehabt, es am Riverside Drive, direkt neben dem Burbank-Studio des Unternehmens, zu platzieren, und war sogar so weit gegangen, konzeptionelle Kunstwerke für den Park in Auftrag zu geben . Das Burbank-Projekt sollte jedoch nicht sein. Zum einen stieß Disney auf den entschiedenen Widerstand der Stadtratsmitglieder, die ihm 1952 mitteilten, dass sie "die Schaueratmosphäre in Burbank nicht wollen". Disneyland und seine mürrischen Schausteller wurden 1955 in Anaheim enthüllt.

Vor der Entstehung von Disneyland hatte die UCLA einen eigenen Flirt mit Burbank. Die Universität hatte ihre Anfänge im Jahr 1919, als ein Gesetzentwurf den Bau einer zweiten Zweigstelle des Bildungssystems der University of California in Southland vorsah (Berkeley war die Heimat der ersten Zweigstelle). Es stellte sich die Frage, wo genau die Universität gebaut werden sollte, und für eine Weile hatten die Planer das Gebiet Benmar Hills in Burbank in Betracht gezogen. Der Entwickler Ben W. Marks, der Benmar bescheiden nach sich selbst benannte (er ließ das "k" aus) hatte sich stark dafür eingesetzt, dass die Schule auf seinem Land errichtet werden sollte. Seine Pläne scheiterten, als Janss Investment Corp., eine Entwicklungsfirma, 385 Morgen Westwood für die Universität spendete. Der Bau des neuen UCLA-Campus begann 1927.


Die "Luftschlucker". (Foto mit freundlicher Genehmigung der Bibliotheken der University of Southern California und der California Historical Society)
Es war der Ort einer echten (und gescheiterten) Monorail-Idee

Von der "Fichtengans" bis zum jüngsten "Spraddling-Bus" in China gibt es etwas an Transportausfällen, das eine gewisse Heiterkeit anspricht. Vielleicht ist es die Mischung aus finanzieller Verschwendung und menschlichem Einfallsreichtum, nichts deutet mehr auf unsere Hybris hin als ein riesiges Flugzeug, das nicht vom Boden abhebt. Eine der am meisten verspotteten Büsten ist die fiktive Einschienenbahn von Simpsons Überlieferung. "Marge vs. the Monorail" - eine Episode aus der Feder von Conan O'Brien - drehte sich um eine Einschienenbahn mit ernsthaft defekten Bremsen. Es war eine Fiktion, aber basierte sie auf einem echten Gegenstück in Burbank?

Ab 1910 war Burbank die Heimat von L.A.s eigener flüchtiger Liebesaffäre mit der Einschienenbahn. Der Bauer/Erfinder Joseph Fawkes entwarf einen elektrischen Wagen, den er „Luftschlucke“ taufte. Der Apparat wurde an einer obenliegenden Eisenschiene aufgehängt, von einem Gyroskop ausbalanciert und mit einem Propeller über das Gelände bewegt, so LA Mag. Fawkes sagte, dass der Trolley eine Geschwindigkeit von 250 Meilen pro Stunde erreichen könnte und hatte eine 840 Fuß lange Teststrecke in Burbank gebaut, um seine Behauptungen zu untermauern. Die Testläufe konnten jedoch nicht beeindrucken, und die Aerial Swallow wurde neu als "Fawkes' Folly" bezeichnet, da sie in Fawkes' Anwesen untätig stand.

Die erste Eisenbahnlinie des Tals führte durch Burbank

Die Einschienenbahn mag ein Blindgänger gewesen sein, aber es sollte beachtet werden, dass das Wachstum von Burbank in unterschiedlichem Maße mit der Verbreitung des Schienenverkehrs verbunden ist. Zum einen hatten die Bewohner Fawkes' Idee übersprungen, eine neue Oberleitungslinie zu begrüßen, die von der sagenumwobenen Pacific Electric Railway Company verwaltet wurde, die einst das größte städtische Schienenverkehrsnetz in L.A. (und in den gesamten USA) betrieb. Die erste Straßenbahn von Pacific Electric fuhr 1911 nach Burbank und die Linie blieb bis 1955 in Betrieb.

Zuvor, kurz vor der Wende des 20. Jahrhunderts, legte die Southern Pacific Railroad Gleise, um ihre Burbank-Filiale zu errichten, die erste Eisenbahnlinie, die durch das Tal führte. Bald darauf führten die Bahngesellschaften Southern Pacific und Santa Fe einen Preiskampf, um zu sehen, wer die niedrigsten Tarife erreichen würde. An einem Punkt wurde eine Zugfahrt von Kansas City nach L.A. mit einem Dollarpreis beworben. Die absurd niedrigen Zinsen führten zu einer neuen Welle von Menschen nach L.A. und es wird angenommen, dass sie zu Burbanks Wachstum in den frühen 1900er Jahren beigetragen haben.

Johnny Carson hat viel auf Burbank abgeladen

Hollywood, das Gesicht der Filmindustrie, hat Burbanks Platz in der Unterhaltungsgeschichte schon lange überschattet. Die Wahrheit ist, dass Burbank in den 1960er Jahren die Heimat von Warner Bros., Columbia Pictures, Walt Disney Studios und dem Hauptsitz von NBC an der Westküste war. Casablanca, Mittag, und Bonnie und Clyde (neben vielen anderen) wurden in Burbank-Einrichtungen von Warner Bros. gedreht. Öffentliche Spots wurden auch für Filmdrehs umfunktioniert: Das örtliche Safari Inn mit seiner schick-kitschigen Fassade diente als Stellvertreter für Amerikas sichtbarste Motel am Straßenrand (beide Apollo 13 und Wahre Romanze zum Shooting vorbeigekommen war).

Die Tonight-Show, ausgestrahlt von NBC-Studios, war eines der bekanntesten Produkte aus Burbank. Während Burbank die Aufzeichnungen beherbergte, waren die Mieter davon nicht allzu begeistert. Jeden Abend startete der ruppige Sidekick Ed McMahon die Show mit "fooom Hollywood!" Und als ob das nicht Beleidigung genug wäre, hatte Johnny Carson einen Running Gag, in Burbank Potshots zu machen und ihn als den Jan für Hollywoods Marcia darzustellen. In einer Episode von 1983 sagte Carson: „Ich weiß, dass viele von Ihnen nicht in der Stadt sind. Und von Zeit zu Zeit versuche ich, auf interessante Dinge hinzuweisen, um für Burbank zu werben“, worauf das Publikum mit wissendem Gelächter reagierte. Carson zitiert dann unter anderem einen fiktiven Erfinder, der ein Huhn mit einer Seidenraupe gekreuzt hat, und ein italienisches Restaurant, das einen "Hauch von Newark" wirbt.

Burbank scheint jedoch alles gelassen zu haben, die Stadt hat einen Park nach ihm benannt und ging sogar so weit, ein kleines Denkmal zu Ehren von Johnny zu errichten.


Burbanks anderer Mickey. (Foto aus dem Nationalarchiv/Getty images)
Mickey Cohen betrieb einmal ein Casino in einem Pferdestall in Burbank

Burbank kann von Business Insider als eine der sichersten Städte Amerikas bezeichnet werden. Aber es gab eine Zeit, in der es die Kulisse für einen Topfboiler-Roman war, der voller berüchtigter Gangster, krummer Polizisten und versteckter Spielhöllen war.

Eine 1956er Ausgabe des Coronet Magazine listete eine Schurkengalerie auf, die in Burbank ihre Geschäfte aufgenommen hatte:

Das ist richtig, Mickey Cohen, vielleicht die berühmteste Verbindung von L.A. zum Verbrechersyndikat, betrieb ein unterirdisches Casino von Burbank aus. Es befand sich auf der Dincara Stock Farm, einem Pferdestall in der Mariposa Street und am Riverside Drive. 1948 führte der Burbank-Detektiv Harry Strickland eine Razzia auf dem Grundstück durch und entdeckte Beweise für illegales Glücksspiel. Die Büste würde dazu beitragen, ein Korruptionsnetzwerk zu beleuchten, das die schöne Stadt Burbank heimgesucht hat. Elmer Adams, der damalige Polizeichef, wurde später von einer Grand Jury-Untersuchung festgestellt, dass er von Erpressern Auszahlungen erhalten hatte, die er angeblich eine 56-Fuß-Yacht (meistens mit Bargeld) gekauft hatte, obwohl er von einem bescheidenen Gehalt lebte. Auch ein Ratsmitglied und der Stadtverwalter würden abrupt von ihren Ämtern zurücktreten, was in den oberen Schichten noch mehr Korruptionsverdacht schürt.

Später gründete Strickland 1973 die Burbank Historical Society.

Es war eine der ersten Städte im Southland, die gegen das Rauchen in der Öffentlichkeit vorging

Raucher können das Gefühl haben, eingeklemmt zu werden, und das aus gutem Grund. L.A. County hat in den letzten zehn Jahren eine Welle von Nichtraucherverordnungen erlebt. In L.A., West Hollywood, Beverly Hills und anderen ist das Rauchen in und um Restaurants verboten. L.A. hat sogar eine Regel, die besagt, dass Sie innerhalb von 12 Metern um einen Imbisswagen nicht rauchen dürfen. Im Jahr 2013 verbot die UCLA nicht nur Zigaretten von ihrem Campus, sondern auch alle Formen von Tabak.

Ob Sie für oder gegen das Verbot sind, Sie haben Burbank zu verdanken, dass sie dazu beigetragen haben, den Trend einzuleiten. Im Jahr 2007 war es die dritte Stadt in Südkalifornien, die das Rauchen in der Öffentlichkeit verbietet (Santa Monica und Calabasas waren die ersten Teilnehmer der Party). Der Stadtrat hat beschlossen, in allen Bereichen, die der Stadt gehören, rauchfrei zu werden, darunter Parks, Bibliotheken, das Rathaus und so ziemlich die gesamte Innenstadt. Zigaretten sind auch in Restaurants und „Servicebereichen“ verboten, in denen Waren oder Dienstleistungen ausgetauscht werden, dh Geldautomaten, Informationsstände und Autowaschanlagen. Sprechen Sie gründlich. Anscheinend einer der wenigen Orte, an denen Sie kann Rauch ist auf einem Golfplatz (allerdings nicht auf der Driving Range).


Melden Sie sich außerhalb der The Blue Room Bar. (Über das blaue Zimmer/Facebook)
Es hat viele alte (und ordentlich aussehende) Schilder

Wenn Sie durch Burbank fahren, haben Sie vielleicht das Gefühl, dass Teile der Nachbarschaft in der Geschichte eingefroren sind. Es gibt einfach etwas, das auf die Zeit der Malz-Shakes zurückgeht und Meine drei Söhne. Vielleicht ist nichts repräsentativer dafür als die Schar von Vintage-Ladenschildern in der Nachbarschaft. Es gibt das stattliche Schild, das vor der The Blue Room Bar hängt, und der markante Schriftzug, der über dem Restaurant The Smoke House schwebt, und das von Googie inspirierte Logo der Lakeside Car Wash. Sogar Schilder mit den undeutlichen Visitenkarten für "Blumenhändler" oder "Hüte". “ oder einfach „Reparaturen“ tragen ein ebenso sauberes wie elegantes Design.

Die Schilder sind ein so prominentes Stück Burbanks, dass die Stadt 2014 eine „Historic Sign Survey“ von einem Auftragnehmer durchführen ließ. Ziel war es, Schilder, die älter als 45 Jahre sind, herauszufiltern und eine Verordnung zu entwickeln, die den Grundstückseigentümern Anreize bietet, die historische Beschilderung beizubehalten.

Die Studie ergab, dass es 79 Zeichen gibt, die als historisch gelten. Und Forscher sagen, dass ein Großteil der Schilder während des Zweiten Weltkriegs gebaut wurde, als die Erfolge der Luftfahrtindustrie einen Boom für den Handel einleiteten. Als solches können Sie argumentieren, dass die Schilder mehr als nur ein Hingucker sind, sie sind auch ein Sinnbild für Burbanks Blütezeit als aufstrebendes Viertel.


Die Arnolds vor ihrem Haus. (Über YouTube)
Das war Kevin Arnolds "Hood"

Außerhalb seiner Sammlung von Filmstudios wurde Burbank selbst auch als Drehort verwendet. Und es war Die wunderbaren Jahre, vielleicht, das am besten die malerische Vorstadt erfasst, die die Nachbarschaft durchdringt.

Kevin Arnold (Protagonist des beliebtesten Bildungsromans von Primetime TV) wurde in den gemeinen Straßen von Burbank erwachsen, und sein Haus befindet sich laut LA Mag an der Kreuzung der University Avenue und der 6th Street.

Seltsamerweise scheint es, als ob das ganze Wunderjahre Universum hatte sich rund um die University Avenue abgespielt. Winnie Coopers Haus liegt direkt gegenüber den Arnolds, und als sie in ein angeblich meilenweit entferntes neues Haus "umzog", hatte sie sich tatsächlich in einem Haus niedergelassen, das gleich um die Ecke in der Tufts Avenue lag. Kevins bester Freund Marilyn Manson Paul lebte auch in nahegelegenen Häusern an der Universität und in Tufts. Seltsamerweise war das Innere des Arnold-Haushalts in der Pilotfolge tatsächlich das Innere von Pauls "Zuhause" an der Universität (was später sein würde). Das gleiche Interieur wurde auf einem Filmset nachgebaut, und dies wurde in Episoden nach dem Pilotfilm verwendet.

Es ist das Fassade des Arnold-Hauses, das ist uns jedoch so vertraut. Mit seinem gepflegten Rasen, dem gedrungenen Layout und dem Basketballkorb hat sich das Gehöft der Arnolds als Symbol von Americana in unser Gedächtnis eingebrannt.


Bonnie starb als verheiratete Frau –, aber nicht an Clyde

Nicht allgemein bekannt ist die Tatsache, dass Bonnie mit 16 geheiratet hat. Ihr Mann hieß Roy Thornton, und er war ein gutaussehender Klassenkamerad an ihrer Schule in Dallas. Die Entscheidung, zu heiraten, fiel dem jungen Mädchen nicht schwer, ihren Vater tot zu machen, ihre Mutter arbeitete hart in einer Fabrik, und Bonnie selbst hatte kaum Aussichten, mehr zu tun, als am Tisch zu warten oder als Dienstmädchen zu arbeiten. Die Ehe schien ein Ausweg zu sein.

Die Ehe war eine Katastrophe. Bonnie wusste nicht, dass Roy ein Dieb und ein Betrüger war, den sie später als einen "Croaming-Ehemann mit einem umherstreifenden Geist" bezeichnete. Bonnie fing an, bei ihrer Mutter zu schlafen. Schließlich ging einer von Roys Plänen nach hinten los, und er wurde zu fünf Jahren Haft wegen Raubes verurteilt. Er war noch im Gefängnis, als er in Begleitung von Clyde Barrow vom Tod seiner Frau hörte.

Bonnie starb mit ihrem Ehering noch am Finger. Scheidung war für einen bekannten Flüchtling nicht wirklich eine Option.


Clyde Barrow

Clyde Barrow wurde in Ellis County, Texas, geboren – nur einen County von Dallas entfernt. Die Barrow’s waren eine arme Bauernfamilie in der kleinen Stadt Telico. Die Familie zog Anfang der 1920er Jahre nach West Dallas, eine von vielen armen Bauernfamilien, die in die Stadt kamen. Sie verbrachten die ersten Monate unter einem Wagen in West Dallas, bis Clydes Vater ein Zelt erwarb.

Berichten zufolge wollte Clyde der Navy beitreten, obwohl er sich USN auf seinen rechten Arm tätowieren ließ, wurde jedoch aufgrund der Auswirkungen einer Kinderkrankheit abgelehnt. Barrow wurde das erste Mal im Alter von 16 Jahren festgenommen, weil er einen Mietwagen nicht rechtzeitig zurückgab. Das zweite Mal war nur wenige Wochen später wegen Putenstehlens. Auf der FBI-Website FBI.gov heißt es, Clyde sei wegen eines Einbruchs festgenommen worden, aber er sei mit einer Waffe entkommen, die Bonnie ihm geschmuggelt habe. 1930 befand sich Clyde auf der Eastham Prison Farm außerhalb von Houston. Dort wurde er sexuell missbraucht und würde seinen ersten Mord im Gefängnis begehen, obwohl ein Mithäftling die Verantwortung für das Verbrechen übernehmen würde.

Barrow hasste Eastham und wollte raus. Er hasste die harte Arbeit, die er dort leisten musste. Er hasste es so sehr, dass er zu drastischen Maßnahmen griff, um seine Arbeit zu beenden. Mit einer Axt schnitt er seinen großen Zeh und einen Teil seines zweiten Zehs ab (es ist nicht bekannt, ob er Hilfe hatte oder dies allein tat.) Ohne Clydes Wissen hatte seine Mutter seine Freilassung beantragt und konnte ihn tatsächlich freilassen nur 6 Tage nach seiner selbst zugefügten Verletzung aus dem Gefängnis.

Barrow kam erst mit 16 in das Gefängnissystem und es veränderte ihn. Seine Schwester Marie sagte: "Ihm muss im Gefängnis etwas Schreckliches passiert sein, weil er nicht derselbe war, als er rauskam." Fellow inmate Ralph Fults said prison changed Clyde “from a schoolboy to a rattlesnake.” Many agree that his time in Eastham made Clyde angry at the Texas prison system and if the U.S. Navy story is accurate, his hatred for the U.S. Government in general. Whatever it was, it was serious, and Clyde intended to make someone pay.


10 things to know about DPS troopers on their 80th anniversary this week

1 of 38 1. State troopers are just one of 15 branches in the Texas Department of Public Safety, according to a spokeswoman for the Texas DPS. All state troopers act as Highway Patrol, who enforce the law on the rural highways of Texas. There are six levels of state troopers: Trooper I-VI. Texas Department of Public Safety Show More Show Less

2 of 38 2. Just because troopers are highway patrolmen doesn't mean their work stops on the road. Troopers also participate in special operations, such as patrolling the Texas-Mexico border. According to the DPS website, troopers helped with "Operation Border Star" along the border to help curb drug and human smuggling. ERIC GAY/New York Times Show More Show Less

4 of 38 3. Troopers were first established as the Texas Highway Motor Patrol in 1929, six years before the Texas Department of Public Safety began. These early troopers were one of the first law enforcement agencies in Texas history, next to the Texas Rangers. Texas Department of Public Safety Show More Show Less

5 of 38 4. The Texas Highway Motor Patrol became the Texas Highway Patrol in 1935, with the creation of the Texas Department of Public Safety. During this time, the Texas Rangers were also added to the agency. John Davenport/Express-News Show More Show Less

7 of 38 5. Overall, the Texas Department of Public Safety was established on Aug. 10, 1935 by the Texas Legislature as a way to control public safety as the state's population increased. There original six divisions were: the Texas Highway Patrol, Texas Rangers, Bureau of Communications, Bureau of Intelligence, Bureau of Education, and Bureau of Identification and Records, according to the Texas State Historical Association. Eric Gay /Associated Press Show More Show Less

8 of 38 6. In 1957, the Texas Legislature created the Safety Education Service in the DPS' Traffic Law Enforcement Division. The program allows for troopers to educate the public about driver and passenger safety. The Traffic Law Enforcement Division was later renamed as the Texas Highway Patrol Division. VICTOR CRISTALES/AP Show More Show Less

10 of 38 7. In 2010, the Texas Department of Public Safety Officers Association launched the DPS Troopers Foundation to support troopers and families in need of financial support. Since then, the Foundation has offered educational and training programs, scholarships, donations for medical emergencies and survivor benefits at death. The Foundation has also offered over $200,000 to the families of DPS employees and the general public. Edward A. Ornelas/Express-News Show More Show Less

11 of 38 8. According to the latest stats from the Texas Department of Public Safety, about 2,162 troopers are employed in the Highway Patrol Service. BILLY CALZADA/SAN ANTONIO EXPRESS-NEWS Show More Show Less

13 of 38 9. State troopers, as well as other DPS personnel, can receive the Medal of Honor, which is the highest award given by the DPS. Around 30 DPS members have received the honor for their self sacrifice and valor in the line of duty. Tamir Kalifa/FRE Show More Show Less

14 of 38 10. In 2008, the Texas DPS was one of the largest law enforcement agencies in the country. At the time, there were about 3,529 employees in the agency. Other states with large agencies are California, New York, Pennsylvania and New Jersey. Eric Gay/Associated Press Show More Show Less

16 of 38 Click through the slideshow to view 14 famous Texas Rangers. File Show More Show Less

17 of 38 Samuel H. Walker (1815-1847)

19 of 38 Ben McCulloch (1811-1862)

20 of 38 John Coffee Hays (1817-1883)

22 of 38 Leander Harvey McNelly (1844-1877)

23 of 38 William "Bigfoot" Wallace (1817-1899)

25 of 38 John B. Jones (1834-1881)

26 of 38 Jesse Lee Hall (1849-1911)

28 of 38 John B. Armstrong (1850-1913)

29 of 38 George W. Baylor (1832-1916)

31 of 38 Captain Bill McDonald (1852-1918)

32 of 38 Captain William Lee Wright (1868-1942)

34 of 38 J. Abijah Brooks (1855-1944)

35 of 38 Ira Aten (1862-1953)

37 of 38 Frank Augustus Hammer (1884-1955)

This week marks the 80th anniversary of the Texas Department of Public Safety &ndash the agency that combined two of the state&rsquos oldest law enforcement agencies.

Before the glorified &ldquoWalker, Texas Ranger&rdquo series, even before World War II, Texas&rsquo state police consisted of the Texas Rangers and the Texas Highway Motor Patrol.

That all changed on Aug. 10, 1935, when the Texas Legislature established the Texas DPS, which consumed the Rangers and transformed the Texas Highway Motor Patrol into the Texas Highway Patrol, known today as state troopers.

Since then, the agency has spread to 15 different specialties, including intelligence, counter terrorism, organized crime and diving.

Click through the slideshow to view 10 things to know about the Texas Department of Public Safety and its troopers, followed by notable Texas Rangers.


23 May 1934 Police kill famous outlaws Bonnie and Clyde

On May 23, 1934, notorious criminals Bonnie Parker and Clyde Barrow are shot to death by Texas and Louisiana state police while driving a stolen car near Sailes, Louisiana.

Bonnie Parker met the charismatic Clyde Barrow in Texas when she was 19 years old and her husband (she married when she was 16) was serving time in jail for murder. Shortly after they met, Barrow was imprisoned for robbery. Parker visited him every day, and smuggled a gun into prison to help him escape, but he was soon caught in Ohio and sent back to jail. When Barrow was paroled in 1932, he immediately hooked up with Parker, and the couple began a life of crime together.

After they stole a car and committed several robberies, Parker was caught by police and sent to jail for two months. Released in mid-1932, she rejoined Barrow. Over the next two years, the couple teamed with various accomplices to rob a string of banks and stores across five states—Texas, Oklahoma, Missouri, New Mexico and Louisiana. To law enforcement agents, the Barrow Gang—including Barrow’s childhood friend, Raymond Hamilton, W.D. Jones, Henry Methvin, Barrow’s brother Buck and his wife Blanche, among others—were cold-blooded criminals who didn’t hesitate to kill anyone who got in their way, especially police or sheriff’s deputies. Among the public, however, Parker and Barrow’s reputation as dangerous outlaws was mixed with a romantic view of the couple as “Robin Hood”-like folk heroes.

Their fame was increased by the fact that Bonnie was a woman—an unlikely criminal—and by the fact that the couple posed for playful photographs together, which were later found by police and released to the media. Police almost captured the famous duo twice in the spring of 1933, with surprise raids on their hideouts in Joplin and Platte City, Missouri. Buck Barrow was killed in the second raid, and Blanche was arrested, but Bonnie and Clyde escaped once again. In January 1934, they attacked the Eastham Prison Farm in Texas to help Hamilton break out of jail, shooting several guards with machine guns and killing one.


3 Bonnie and Clyde Inspired

Bonnie and Clyde still exist in the Fallout universe, but so do another famous criminal couple. In the game's lore, Vikki and Vance started their crime spree two days before Bonnie and Clyde did, but did not become as famous. Vikki and Vance's crimes were not as impressive, driving off before paying for gas, shoplifting, and cashing-check fraud.

Vikki and Vance accidentally drove their car between officers and criminals, getting shot up in the process. Like the real Bonnie and Clyde, the Vikki and Vance death car was displayed in a casino in Primm. Vikki and Vance even got the casino named after them.


30 Surprising Facts You Didn't Know About Top Chef

With 17 seasons under its belt, Top Chef is one of the longest running reality shows on television, and the series doesn't appear to be slowing down. Fans are undoubtedly familiar with how quick fire challenges and the judges' table work, and they've watched more than one Restaurant Wars, but there are still Top Chef facts that allude them. These 30 surprising facts about Top Chef may surprise even its most avid viewers.

In a guest column for The Hollywood Reporter, Lakshmi revealed that she consumes between 5,000 to 8,000 calories a day testing contestants' meals.

Cliff Crooks was asked to leave the competition after pinning down fellow contestant Marcel Vigneron and attempting to shave his head.

While viewers only see a few minutes of debate, judge Gail Simmons revealed to Parade that Judges' Table takes about four hours.

In an interview, a culinary producer for the show revealed they spend up to $5000 on groceries.

It would be quite the script to remember during Quick Fire and Judges' Table, so Padma wears an earpiece that feeds her information.

All that food has to go somewhere. The producers get to chow down on the leftover dishes and groceries.

According to frequent judge Eric Ripert, the worst dish he ever had was season two's Ilan Hall's chocolate ganache with chicken liver.

According to a 2007 interview, contestants must make two of each dish&mdashone for photos, the other for the judges.

Like many other reality shows, Top Chef contestants can't have contact with the outside world.

In a 2010 panel, Simmons admitted that black beans give her "the heebie jeedbies."

In a 2017 interview with Delish, finalists Brooke Williamson and Shirley Chung revealed that the chefs don't want to cook elaborate meals for themselves. Instead, they eat mostly carbs and junk food.

This rule is specifically related to Marcel Vigneron, who wasn't allowed to cut his hair due to "continuity errors," according to the show.

Quick Fires time limits are enforced, and the same is true of the four-hour challenges. The competition keeps things fair.

Chefs aren't responsible for the clean-up of the kitchen. It's done by production.

Lakshmi joined the show in the second season. The first judge was Katie Lee.

According to Kwame Onwuachi's memoir, when chefs are eliminated, they're kept isolated until filming ends to prevent spoilers.

It's so rare for a contestant to self-eliminate that only five have ever left the show on their own.

Judge Tom Colicchio has said he enjoys when contestants talk back to the judges and stand up for their food.


Schau das Video: 2HermanoZ - Bonnie u0026 Clyde prod. by: Sero Production (August 2022).