Geschichte-Podcasts

Goldmaske der mysteriösen Sanxingdui-Kultur inspiriert Memes

Goldmaske der mysteriösen Sanxingdui-Kultur inspiriert Memes



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Inmitten des einst ruhigen Dorfes Sanxingdui, in einem ruhigen Teil der chinesischen Provinz Sichuan, fand eine bemerkenswerte Entdeckung statt, die sofort internationale Aufmerksamkeit erregte und seitdem die Geschichte der chinesischen Zivilisation neu geschrieben hat. Zwei riesige Opfergruben wurden ausgegraben, die Tausende von Gold-, Bronze-, Jade-, Elfenbein- und Keramikartefakten enthielten, die so ungewöhnlich und anders waren als alles, was jemals in China gefunden wurde, dass Archäologen erkannten, dass sie gerade die Tür zu einer alten Kultur geöffnet hatten, die zwischen 3.000 zurückreicht und 5000 Jahre.

Nun berichtet Global Times, dass an der Stätte über 500 weitere Relikte und sechs weitere Opfergruben entdeckt wurden. Der spannendste Fund? Eine goldene Maske, die einige überraschende Memes und Videos inspiriert hat. Vergangenheit und Gegenwart kollidieren zum Spaß!

Die goldene Maske wurde kürzlich in einer Opfergrube in den Ruinen von Sanxingdui ausgegraben. (Wang Mingping/China Daily)

Die erstaunlichen Entdeckungen an der antiken Stätte Sanxingdui

Im Frühjahr 1929 grub ein Bauer einen Brunnen, als er einen großen Vorrat an Jade-Relikten entdeckte. Dies war der erste Hinweis, der schließlich zur Entdeckung eines mysteriösen alten Königreichs führte. Generationen chinesischer Archäologen durchsuchten das Gebiet erfolglos, bis 1986 Arbeiter versehentlich die Gruben mit Tausenden von Artefakten fanden, die zerbrochen, verbrannt und dann sorgfältig vergraben worden waren.

Die Entdeckung der Artefakte eröffnete eine Welt voller Intrigen. Zu den in den Opfergruben gefundenen Gegenständen gehörten Skulpturen mit Tiergesichtern und Masken mit Drachenohren, offenen Mündern und grinsenden Zähnen; menschenähnliche Köpfe mit Goldfolienmasken; dekorative Tiere, einschließlich Drachen, Schlangen und Vögel; ein riesiger Zauberstab, ein Opferaltar, ein 4 Meter hoher (13,12 ft.) Bronzebaum; Äxte, Tafeln, Ringe, Messer und Hunderte anderer einzigartiger Gegenstände. Zu der Sammlung gehörte auch die weltweit größte und am besten erhaltene aufrechte menschliche Bronzefigur mit einer Größe von 2,62 Metern.

Geheimnisvolle Masken, die die chinesische Geschichte verändert haben

Die bei weitem auffälligsten Funde waren jedoch Dutzende von großen Bronzemasken und Köpfen, die mit kantigen menschlichen Zügen, übertriebenen mandelförmigen Augen, geraden Nasen, eckigen Gesichtern und riesigen Ohren dargestellt wurden, Merkmale, die nicht die der Asiaten widerspiegeln.

Die Artefakte wurden mit Radiokarbon auf das 12. bis 11. Jahrhundert v. Chr. datiert. Sie wurden mit einer bemerkenswert fortschrittlichen Bronzegusstechnologie hergestellt, die durch Hinzufügen von Blei zu einer Kombination aus Kupfer und Zinn gewonnen wurde, wodurch eine stärkere Substanz entstand, die wesentlich größere und schwerere Objekte wie die lebensgroße menschliche Statue und die 4- meterhoher Baum.

  • Neue Forschung könnte das Geheimnis der rätselhaften Sanxingdui-Zivilisation Chinas lösen
  • 10 heilige Masken für Jagd, Ritual, Scham und Tod

Einige der Masken waren enorm groß – eine misst unglaubliche 1,32 Meter (4,33 Fuß) in der Breite und 0,72 Meter (2,36 Fuß) in der Höhe, die größte jemals gefundene Bronzemaske. Die drei größten Masken haben die übernatürlichsten Merkmale aller Sanxingdui-Artefakte, mit tierähnlichen Ohren, monströs hervortretenden Pupillen oder einem zusätzlichen verzierten Rüssel.

Eine Bronzemaske mit Haube und hervorstehenden Pupillen ist eines der bekanntesten Artefakte der Stätte Sanxingdui. (Wang Kaihao/ China Daily)

Die Forscher waren erstaunt, einen in der chinesischen Kunstgeschichte völlig unbekannten künstlerischen Stil zu finden, dessen Grundlage die Geschichte und Artefakte der Zivilisation(en) des Gelben Flusses waren.

Relikte der mysteriösen Sanxingdui-Kultur

Die spektakuläre Entdeckung bei Sanxingdui im ​​Jahr 1986 machte Sichuan zu einem Brennpunkt in der Erforschung des alten Chinas. Die alten Artefakte, die in den Gruben gefunden wurden, stammen aus der Zeit der Shang-Dynastie im späten zweiten Jahrtausend v. Chr. Als die primäre zivilisierte Gesellschaft im Tal des Gelben Flusses in Nordchina, Tausende von Meilen von Sichuan entfernt, florierte. Nirgendwo wurde ein ähnlicher Fund gemacht, und es gibt keine Inschriften an der Stätte von Sanxingdui, die Licht auf ihre Kultur werfen, die anscheinend eine unverwechselbare Zivilisation der Bronzezeit war, in historischen Texten nicht aufgezeichnet und zuvor unbekannt war.

Die Entdeckung trug zu einem grundlegenden Wandel vom traditionellen Verständnis eines einzigen Zivilisationszentrums in Nordchina zur Anerkennung der Existenz mehrerer regionaler Traditionen bei, von denen Sichuan eindeutig zu den charakteristischsten gehörte.

Die Kultur, die diese Artefakte hervorgebracht hat, ist heute als Sanxingdui-Kultur bekannt, und Archäologen identifizieren sie mit dem alten Königreich Shu und verbinden die dort gefundenen Artefakte mit seinen frühen legendären Königen. Hinweise auf ein Shu-Königreich, das in chinesischen historischen Aufzeichnungen zuverlässig auf eine so frühe Periode datiert werden kann, sind spärlich (es wird in Shiji und Shujing als Verbündeter der Zhou erwähnt, die die Shang besiegten), aber Berichte über die legendären Könige von Shu may in lokalen Annalen zu finden.

Ein großer Bronzekopf mit hervorstehenden Augen, von denen angenommen wird, dass sie die von Cancong, dem halblegendären ersten König von Shu, darstellen. (Tyg728/ CC BY-SA 4.0 ) Nach den Chroniken von Huayang, die in der Jin-Dynastie (265-420 n. Chr.) erstellt wurden, wurde das Shu-Königreich von Cancong gegründet. Cancong wurde als mit hervorstehenden Augen beschrieben, ein Merkmal, das in den Figuren von Sanxingdui zu finden ist. Andere in den Chroniken von Huayang erwähnte Herrscher sind Boguan, Yufu und Duyu. Viele der Objekte sind fisch- und vogelförmig, und es wurde vermutet, dass es sich um Totems von Boguan und Yufu handelt (der Name Yufu bedeutet eigentlich Fischkormoran).

Zeichen des antiken Opfers

Sanxingdui war eine Metropole seiner Zeit mit einer Fläche von etwa drei Quadratkilometern und hatte eine hoch entwickelte Landwirtschaft, einschließlich Weinherstellung, Keramiktechnologie und Opferwerkzeugen, und Bergbau war an der Tagesordnung. Nach archäologischen Funden wurde die Siedlung Sanxingdui um 1000 v. Chr. plötzlich aufgegeben. Die Blütezeit der Sanxingdui-Kultur endete aus ungewissen Gründen abrupt, obwohl einige Gelehrte vermuten, dass es sich um ein Erdbeben handelte.

Es wird angenommen, dass die Opfergruben Orte für das alte Shu-Volk waren, um dem Himmel, der Erde, den Bergen, Flüssen und anderen natürlichen Göttern Opfer darzubringen. Die menschenähnlichen Figuren, bronzenen Tiergesichtsmasken mit hervorstehenden Augen und flachen bronzenen Tiergesichtsmasken können natürliche Götter sein, die von den Shu verehrt werden. Ao Tianzhao vom Sanxingdui Museum, der sich seit einem halben Jahrhundert mit der Sanxingdui-Kultur beschäftigt, glaubt, dass die große Anzahl von Bronzeartefakten in Sanxingdui darauf hindeutet, dass dieser Ort einst ein Mekka für Pilger war. Er sagt:

„Nach den zahlreichen bronzenen Menschenbildern und Grabbeigaben zu urteilen, hatte das alte Königreich Sanxingdui das Volk durch die Urreligion vereint und regiert. Sie verehrten die Natur, Totems und ihre Vorfahren. Das alte Shu-Königreich hielt wahrscheinlich oft große Opferaktivitäten ab, um Stämme mit unterschiedlichen religiösen Überzeugungen anzuziehen, die von nah und fern zur Anbetung kamen.“

  • Wissenschaftler untersucht Verbindung zwischen China der Shang-Dynastie und alten peruanischen Kulturen
  • Schädelgruben in Shimao gefunden: Chinas neolithische Stadt des Mysteriums

Seit der Entdeckung haben diese Artefakte großes internationales Interesse und Aufmerksamkeit gefunden. Sie wurden in weltberühmten Museen wie dem British Museum, dem Taipei National Palace Museum, der National Gallery of Art (Washington), dem Guggenheim Museum (New York), dem Asian Art Museum (San Francisco), der Art Gallery of New South Wales (Sydney .) ausgestellt ) und das Olympische Museum Lausanne (Schweiz).

Eine neue, beeindruckende Goldmaske, die Memes auslöst

Der beeindruckendste Fund der neuen Ausgrabungsrunde ist ein Fragment einer Goldmaske, das größer ist als bisherige Goldexemplare. Die Maske besteht schätzungsweise zu 84 % aus Gold und ist 23 cm (9,06 Zoll) breit, 28 cm (11,02 Zoll) hoch und wiegt laut Jerusalem Post etwa 280 Gramm.

Die Goldmaske wurde kürzlich in einer Opfergrube in den Ruinen von Sanxingdui ausgegraben. (Überwachung)

Lei Yu, der Leiter des Ausgrabungsteams von Sanxingdui, glaubt, dass die Maske, wenn sie vollständig wäre, mehr als 500 Gramm wiegen würde. Er glaubt, dass, wenn eine ganze Maske wie diese gefunden würde, es sowohl die größte als auch die schwerste Goldmaske aus dieser Zeit auf der Welt wäre.

Die 3.000 Jahre alte zeremonielle Goldmaske hat auch im Internet überraschendes Interesse geweckt. BBC News berichtet, dass das Artefakt eine Reihe von Tribute-Videos inspiriert und zu einem beliebten Meme geworden ist. Weibo-Nutzer begannen die Modeerscheinung, indem sie Bilder machten, die die Maske auf die Gesichter von Popkultur-Figuren legen. Bald schlossen sich die Beamten des Museums von Sanxingdui dem Spaß an, indem sie ihre eigene Version des Mems hinzufügten und ein animiertes Musikvideo veröffentlichten, das die Maske und andere Artefakte bewirbt.

Die japanische Actionfigur Ultraman und Hello Kitty haben die Maske nun „getragen“. (Weibo)

Sanxingdui bleibt eine rätselhafte Seite in Chinas Geschichte

Auch bei den jüngsten Ausgrabungen, die von November 2019 bis Mai 2020 stattfanden, wurden Spuren von verfaulter Seide zu Tage gefördert. Dies ist das erste Mal, dass 3000 Jahre alte Seide in der Provinz gefunden wurde, und Experten sagen: „Solche Funde werden uns helfen zu verstehen, warum Sichuan nach der Westlichen Han-Dynastie (206 v 25).“ Sie fanden auch mehr göttliche Bäume und Bronzemasken unter den Artefakten.

Auf die Frage, warum es zwischen den Ausgrabungen eine so große Lücke gebe, sagte Lei: „Nachdem die beiden Gruben gereinigt waren, bestand keine Dringlichkeit für weitere Ausgrabungen. Archäologie kann nicht voreilig sein. Wir müssen warten, bis ein gut geplanter akademischer Zweck erforderlich ist, um die Initiative für weitere Ausgrabungen zu ergreifen.“

Eine seltene Art von Bronzegefäß „Zun“, das einen runden Rand und einen quadratischen Körper hat, gehört zu den neu ausgegrabenen Gegenständen in Sanxingdui. (China-Tageszeitung)

Die Entdeckung von Sanxingdui schockierte die Welt, aber ein Großteil der Geschichte der Artefakte bleibt ein Rätsel. Nur der Inhalt der Gruben spiegelt die uralte und brillante Zivilisation der Shu wider – seitdem wurden keine anderen Artefakte wie sie gefunden. Es gibt keine historischen Aufzeichnungen und keine alten Texte, die davon sprechen, so dass Experten den Zweck der Objekte entschlüsseln können, woher die Kultur kam und wohin sie gingen, nachdem sie ihre wertvollsten Schätze vergraben hatten. Obwohl jüngste Funde etwas Licht auf die Geschichte werfen könnten, ist die Sanxingdui-Zivilisation eine einzigartige Seite in Chinas langer Geschichte und bleibt vorerst größtenteils ein Rätsel.


Garloide

Garloide bezieht sich auf das Bild eines Mannes, der ein unbekanntes, fleischig aussehendes Objekt, das als Garloide bekannt ist, mit Leitungswasser füllt. Posts über Garloiden zusammen mit dem Bild wurden nach einem Post auf 4chan am 31. Oktober 2020 populär, in dem das Poster Garloid-Besitzer davor warnt, ihre Garloiden mit Wasser zu füttern, da dies die Qualität der Garloid-Milch negativ beeinflusst. Das eigentliche mit Wasser gefüllte Objekt ist ein Schweinemagen.

Top-Einträge dieser Woche

Megans "Interesting" (2021 Remake)

Batman Oralsex-Szene entfernen


Goldmaske der mysteriösen Sanxingdui-Kultur inspiriert Memes

Inmitten des einst ruhigen Dorfes Sanxingdui, in einem ruhigen Teil der chinesischen Provinz Sichuan, fand eine bemerkenswerte Entdeckung statt, die sofort internationale Aufmerksamkeit erregte und seitdem die Geschichte der chinesischen Zivilisation neu geschrieben hat. Zwei riesige Opfergruben wurden ausgegraben, die Tausende von Gold-, Bronze-, Jade-, Elfenbein- und Keramikartefakten enthielten, die so ungewöhnlich und anders waren als alles, was jemals in China gefunden wurde, dass Archäologen erkannten, dass sie gerade die Tür zu einer alten Kultur geöffnet hatten, die zwischen 3.000 zurückreicht und 5000 Jahre.

Nun berichtet Global Times, dass an der Stätte über 500 weitere Relikte und sechs weitere Opfergruben entdeckt wurden. Der spannendste Fund? Eine goldene Maske, die einige überraschende Memes und Videos inspiriert hat. Vergangenheit und Gegenwart kollidieren zum Spaß!

Die goldene Maske wurde kürzlich in einer Opfergrube in den Ruinen von Sanxingdui ausgegraben. (Wang Mingping/China Daily)

Die erstaunlichen Entdeckungen an der antiken Stätte Sanxingdui

Im Frühjahr 1929 grub ein Bauer einen Brunnen, als er einen großen Vorrat an Jade-Relikten entdeckte. Dies war der erste Hinweis, der schließlich zur Entdeckung eines mysteriösen alten Königreichs führte. Generationen chinesischer Archäologen durchsuchten das Gebiet erfolglos, bis 1986 Arbeiter versehentlich die Gruben mit Tausenden von Artefakten fanden, die zerbrochen, verbrannt und dann sorgfältig vergraben worden waren.


Sanxingdui Masken

Die bei weitem herausragendsten Gegenstände dieser Entdeckung waren Dutzende von großen Masken mit übertriebenen mandelförmigen Augen, markanten spitzen Nasen, großen elfenartigen Ohren und eckigen Gesichtern. Die Maskensammlung ähnelt eher populären Bildern von Außerirdischen als sie den Menschen in Ostasien widerspiegelt.

Die größte der Masken ist 1,32 Meter breit und 0,72 Meter hoch und ist damit die größte jemals gefundene Bronzemaske. Die Größe und Komplexität der Masken bestätigen die bemerkenswert fortschrittliche Bronzegusstechnologie des Shu-Königreichs.

Die drei größten Masken haben riesige Ohren, hervorstehende Augen und eine hat einen verzierten Rüssel. Der jenseitige Aspekt der Sanxingdui-Masken hat Memes in den sozialen Medien sowie Verschwörungstheorien über Außerirdische in Kontakt mit alten Kulturen inspiriert.

Neben den Bronzemasken wurden auch Fragmente einer reich verzierten Goldmaske gefunden. Die Maske besteht schätzungsweise zu 84 % aus Gold und wiegt etwa 280 Gramm. Experten sagen voraus, dass die komplette Maske über 500 Gramm gewogen hätte und „das schwerste goldene Objekt aus dieser Zeit“ gewesen sein könnte. Dieses Kunstwerk ist jetzt im Sanxingdui Museum ausgestellt.


Salz als Geldform?

Heather McKillop, die den Titel Thomas and Lillian Landrum Alumni Professor am LSU Department of Geography and Anthropology trägt, ist auf das Studium mesoamerikanischer Handelsnetzwerke und Warenbörsen spezialisiert. Sie ist vielleicht die weltweit führende Expertin für die Salzgewinnungsgewohnheiten der Maya, die sie in den letzten drei Jahrzehnten zum Schwerpunkt ihrer Feldforschung gemacht hat.

Im Laufe ihrer Karriere hat McKillop die Überreste von mehr als 100 Maya-Salzküchen ausgegraben, die im gesamten Tiefland von Südbelize verteilt waren. Aber die versenkten Salinen, die sie in den Tiefen eines Mangrovenwaldes versteckt fand, boten ihr die einmalige Gelegenheit, ihr Wissen über die Salzgewinnungspraktiken der Maya zu erweitern und mehr über deren letztendlichen Zweck zu erfahren.

Archäologen der LSU entdeckten 2004 die ersten Überreste alter Maya-Salzküchengebäude aus Stangen und Stroh, die in einer Salzwasserlagune in einem Mangrovenwald in Belize versunken und konserviert worden waren. (Bild: Heather McKillop, LSU)

McKillops Arbeit begann am Standort Paynes Creek ernsthaft im Jahr 2004, als sie die ersten Überreste der Salzgewinnungsanlage fand, während sie unter der Oberfläche einer Lagune erforschte, von der sie wusste, dass sie durch einen relativ neuen (nach Maya-) Anstieg entstanden war Meereshöhe. Ihre wichtigste erste Entdeckung zu dieser Zeit war eine riesige Sammlung von Holzpfählen, die sie als Stützsäulen erkannte, wie sie typischerweise in Maya-Salzanlagen verwendet wurden.

Geschärftes Ende eines Holzpfostens aus einem Gebäude am Ek Way Nal (Standort 60) in den Paynes Creek Salt Works, Belize. Bild: PNAS

Im Laufe der Jahre haben McKillop und ihr Team mehr als 4.000 dieser Pole gefunden, die durch ihre Salzwasserhülle vor schnellem Verfall geschützt wurden. Einige der anderen Artefakte, die sie an der Fundstelle unter Wasser gefunden hat, sind ein Holzkanu, ein Ruder, Steinkratzwerkzeuge, die verwendet wurden, um Fische zum Salzen vorzubereiten, Teile von Strohdächern und Hunderte von teilweise intakten Keramikkeramik.

Insgesamt haben McKillop und ihre Studenten und Kollegen 70 miteinander verbundene Räume und Gebäude in einem drei Quadratmeilen (fünf Quadratkilometer) großen Unterwassergebiet lokalisiert, was zeigt, wie massiv und produktiv die Paynes Creek Salt Works gewesen sein müssen, als sie in Betrieb waren An seinem Höhepunkt.

“Es ist wie eine Blaupause für das, was in der Vergangenheit passiert ist,” McKillop über ihre Entdeckungen. “Sie kochten Salzlake in Töpfen über dem Feuer, um Salz herzustellen.”

Das Forschungsteam der LSU-Archäologin Heather McKillop hat in den Paynes Creek Salt Works 4.042 versunkene architektonische Holzpfosten, ein Kanu, ein Ruder, ein hochwertiges Jadeit-Werkzeug, Steinwerkzeuge zum Salzen von Fisch und Fleisch sowie Hunderte von Tonwaren entdeckt . (Bild: Heather McKillop, LSU)

Neugierig, mehr über diese letzte Übung zu erfahren, beauftragte McKillop zwei ihrer Doktoranden mit einer ungewöhnlichen Aufgabe. Mit gescannten Bildern von 449 Keramikdeckeln, die am Payne Creek gefunden wurden, die als ihre Führer dienen, stellen die Schüler mit Hilfe eines 3D-Druckers, der sich im Digital Imaging and Visualization in Archaeology (DIVA) befindet, plastische Nachbildungen alter Maya-Keramikkochtöpfe her. Labor an der LSU.

Nach Abschluss dieses Verfahrens wurde klar, dass die Maya-Salzhersteller Kochtöpfe verwendet hatten, die eine einheitliche Größe hatten. Das bedeutete, dass sie Salzkuchen von gleicher Größe und damit auch gleichem Wert herstellten.

“Als homogene Einheiten hergestellt, könnte Salz als Tauschmittel verwendet worden sein,” McKillop theoretisierte.

Salz wurde damals vor allem wegen seiner fleischkonservierenden Eigenschaften sehr geschätzt. Der Bedarf dafür wäre universell gewesen, und daher wäre es für die Menschen sinnvoll gewesen, nach standardisierten Spezifikationen hergestellte Salzkuchen als Geldform zu verwenden.

Ein Topf, der im LSU Digital Imaging & Visualization in Archaeology Lab von Archäologiestudenten in 3D gedruckt wurde, basierend auf Scans, die auf dem Feld der alten Maya-Salzwerke gesammelt wurden. (Bild: LSU)


Die Zerstörung von Caral-Chupacigarro ist eine monströse Tat

Lassen Sie uns für einen Moment von der Hitze dieses Artikels zurücktreten und die Entwicklungen in Peru in eine historische Perspektive rücken. Obwohl dies für viele „nur eine weitere“ Geschichte von archäologischem Vandalismus ist, dürfen wir niemals gegenüber solchen Situationen desensibilisiert werden. Wenn die älteste Stadt Amerikas aus Profitgründen von diesen Banditen zerstört wird, ohne Übertreibung oder journalistische Farbe, wird dies als die Verbrennung der Großen Bibliothek von Alexandria im Jahr 2020 oder vielleicht die Zerstörung der Abteien und Kathedralen während der europäischen protestantischen Reformation.

Ruth Shady wurde im Jahr 2020 n. Chr. gelistet Die Liste der 100 Frauen der BBC , aber es ist eine Schande, dass sie nicht auch bei der 2020 Times dabei war Liste der 100 einflussreichsten Personen . Die Frau hat eine Kugel abbekommen. Ihr Hund wurde geschlachtet. Und jetzt bekommt sie Morddrohungen, um „Amerikas älteste Stadt“ zu retten. In meinem Buch sollte Shady für "Super Archaeologist" einen Umhang mit dem Aufdruck "SA" auf ihrer Brust über ihrer Schusswunde verliehen werden.

Bild oben: Eine Szene aus der riesigen Caral-Chupacigarro-Stätte, einem UNESCO-Weltkulturerbe in Peru, die Ruth Shady verteidigte. Quelle: Markierung / Adobe Stock


Maske der Macht

Die Maske der Macht ist ein Objekt, das, wenn es auf dem Gesicht getragen wird, dem Träger eine beliebige Anzahl von Kräften je nach Maske selbst gewährt.

Oft wird es eine Hintergrundgeschichte bekommen, um seine Macht zu erklären, ob die Macht daher kommt oder um welche Art von Macht es sich handelt. Vielleicht war es die Gesichtsdarstellung einer Gottheit, oder es wurde von einem alten Herrscher oder Magier getragen, oder vielleicht war es mit einer vage definierten tropischen Mystik verbunden. Letzterer Punkt wird möglicherweise durch das Überwiegen der Masken in der Tiki-Kultur beeinflusst.

Dann gibt es die Symbolik, ein neues Gesicht auf sich zu nehmen, die Metapher, durch andere Augen zu sehen, die wörtlich wird, sowie das Gefühl, dass Masken einfach wirklich knallhart sind. Die Kehrseite der Macht in der Maske und die Bedeutung des "neuen Gesichts", das seine eigene Persönlichkeit haben kann, besteht jedoch darin, dass Sie eine buchstäbliche Situation "Maske werden" erreichen können, bei der die Maske den Charakter übernimmt.

Nicht zu verwechseln mit Cool Mask, bei dem ein Charakter, der eine Maske trägt, als mächtig angenommen wird, aber aufgrund der Maske selbst nicht unbedingt über Macht verfügt.


"Bizarre" Ruinen von Sanxingdui: Eine Geschichte der kulturellen Integration

BEIJING, 1. April 2021 /PRNewswire/ -- Ein Nachrichtenbericht von China.org.cn über Chinas Ruinen von Sanxingdui:

In den letzten Tagen hat eine halbgesichtige Goldmaske für Aufsehen gesorgt. Es hat die Kreativität unter Chinas Internetnutzern entfacht und eine Vielzahl beliebter Meme hervorgebracht.

Was Sie vielleicht nicht wissen, ist, dass diese glänzende, einzigartig geformte, zerbrochene Goldmaske vor mehreren tausend Jahren geschmiedet und kürzlich in den Ruinen von Sanxingdui ausgegraben wurde. Insgesamt wurden bei den jüngsten Ausgrabungen auch über 500 Relikte freigelegt, darunter eine kniende menschliche Figur mit Opfergefäß "Zun" auf dem Kopf und vogelförmige Goldschmuckstücke.

In Guanghan, in der südwestchinesischen Provinz Sichuan, liegen die Ruinen der Sanxingdui-Ruinen vor etwa 3.000 bis 5.000 Jahren. Bereits 1986 entdeckten Archäologen hier zwei Opfergruben und gruben einen Fundus an Relikten aus, der die Welt in Erstaunen versetzte.

Der bizarre Stil der Artefakte war der Hauptgrund für diesen Schock. Hier wurden zum Beispiel eine 2,62 m hohe aufrechte Bronzefigur und ein 3,95 m hoher Bronzebaum ausgegraben. Dazu kommen menschliche Figuren mit großen Nasen und hervortretenden Augen, eine Tonschwein-Figur, die an die Schweinchen-Schurken aus dem Spiel Angry Birds erinnert, sowie ein goldenes Zepter mit mysteriösen Symbolen darauf. Ein so ausgefallener Stil geht über die normalen Vorstellungen der Menschen von der traditionellen chinesischen Zivilisation hinaus, während die Artefakte auch Bände über ihre Vielfalt und tief verwurzelte Geschichte sprechen.

Archäologische Studien zeigen, dass die Bronzewaren der Sanxingdui-Ruinen Techniken und Kunsthandwerk aus den Central Plains beinhalten, wie zum Beispiel typisch chinesische "Zun"- und "Lei"-Bronze-Opfergefäße. Inzwischen sind der ausgegrabene Bronzebaum und die menschlichen Figuren einzigartig und äußerst innovativ. Das goldene Zepter, goldene Masken und einige Jadewaren an der Stätte der Ruinen von Sanxingdui haben Ähnlichkeiten mit Relikten, die in West-, Zentral- und Südostasien gefunden wurden, während die hier ausgegrabenen Tausenden von Muscheln höchstwahrscheinlich aus Indien und anderen Regionen auf dem Seeweg stammen Routen. Dies bringt die Möglichkeit von Interaktionen und Kommunikation zwischen Sanxingdui und anderen alten asiatischen Zivilisationen ans Licht.

Archäologen haben vor kurzem auch Seidenreste von der Stätte ausgegraben. Diese bedeutende Entdeckung deutet darauf hin, dass die alte Shu-Zivilisation einer der wichtigsten Ursprünge der alten chinesischen Seide sein könnte. Es liefert auch Beweise für Sanxingdui als Knotenpunkt an der Seidenstraße vor über 2.000 Jahren und lieferte in der Antike ausreichende Vorräte an Seide für den Handel.

Diese seltenen Relikte bieten ein Bild einer offenen und integrativen alten Zivilisation in Sanxingdui. Inzwischen zeugen sie auch von der integrativen alten chinesischen Zivilisation, die durch Vielfalt und Integration zu Wohlstand gelangte.

Die Ruinen von Sanxingdui sind so mysteriös, dass noch heute viele Fragen ungelöst sind. Auf der Suche nach der Wahrheit hinter diesen Geheimnissen helfen kontinuierliche archäologische Studien auch, die chinesische Zivilisation in die Welt zu integrieren und die Menschen zu inspirieren, die Essenz der menschlichen Zivilisation zu finden und die Welt besser zu verstehen, die durch Gleichheit und gegenseitiges Lernen Wohlstand gewinnt.


Goldmaske der mysteriösen Sanxingdui-Kultur inspiriert Memes - Geschichte

Viel Glück mit dieser Maskenpflicht. Mir scheint, 300 Millionen Amerikaner teilen sich 30 Millionen Masken. Wo werden die anderen Amerikaner Masken finden, um aus ihren Häusern zu gehen?

Das Problem bei diesem Missionskriechen ist, dass unsere Herrscher nun Anforderungen gestellt haben, die nicht erfüllt werden können. Masken oder keine Masken, Lockdown oder kein Lockdown, wir können die Ausbreitung dieser Krankheit nicht stoppen. Mit der neuen Mission der Beendigung der Verbreitung sind wir zum Scheitern verurteilt. Wir haben die ursprüngliche Mission mit so viel Spielraum erfüllt, dass wir jetzt auf diese Missionskriechfalle hereinfallen und denken, dass unsere Herrscher wissen, dass sie auch ihre neuen Ziele erreichen können. Stattdessen schnappen wir uns die Niederlage aus dem Rachen des Sieges.

Sie haben gerade bei meiner Anstellung angekündigt, dass Gesichtsmasken jetzt PSA (obligatorische persönliche Schutzausrüstung) sind und bei jeder Versammlung getragen werden sollten.
Sie haben noch keinen Anbieter von geeigneten Masken für alle gefunden, sodass einige Einzelpersonen kreativ werden.
Einige tragen einen durchsichtigen Vollgesichtsschutz, der am Helm befestigt ist, eine Frau trug eine Burka. Einige trugen ihre Outdoor-Ausrüstung für den Winter, im Wesentlichen eine Skimaske. Ein Typ fragte den Vorarbeiter, ob er ein weißes Laken über dem Kopf tragen könnte… manche Leute fanden es einfach einfacher, ihre Uniform über die Nase zu ziehen, wenn sie in der Nähe anderer waren, am beliebtesten ist ein Lappen, der wie in einem Cowboyfilm ums Gesicht gebunden wird . Ich trug einen Schal. Für diejenigen mit Bärten wurde sogar empfohlen, sich ein Tuch über den Mund zu legen und dann wie ein Bankräuber einen Nylonstrumpf über den Kopf zu ziehen, um ihn festzuhalten. Der Gewinner ist meiner Meinung nach, dass einige der Biker Dirtbike- oder Paintball-Gesichtsschützer trugen, die sehr dekorativ sind (Werwolfzähne, Schädel, Vampire und Aliens, gruselige Clowns & #8230).
Wie Sie sehen, wird das Ganze zu einem großen Witz.

Vielleicht die Maskenpflicht so ansprechen: Wenn Masken funktionieren, sollte es keine Schließungen oder soziale Distanzierung geben – Theater und Sportveranstaltungen sollten ohne Einschränkungen wieder öffnen.

Wenn Masken nicht funktionieren, warum sind sie dann erforderlich?

Außerdem erscheint es äußerst töricht, wenn übermächtige Behörden die 100 Millionen bewaffneten Bürger dieses Landes provozieren, von denen viele in der Kunst der verdeckten Kriegsführung hervorragend ausgebildet sind. Wir sind einer bewaffneten Rebellion gefährlich nahe.

Vielen Dank für die Veröffentlichung hier. Ihre Kommentare haben mir ein Lächeln ins Gesicht (statt einer Maske) und viele Erinnerungen gezaubert.

Ich wünsche dir einen wunderschönen Muttertag und herzlichen Glückwunsch zum neuen Youngin!

Phil Berardelli
Wenn Masken funktionieren, sollte es keine Schließungen oder soziale Distanzierung geben – Theater und Sportveranstaltungen sollen ohne Einschränkungen wieder geöffnet werden.
Haben Sie die Möglichkeit in Betracht gezogen, dass Masken bis zu einem gewissen Grad funktionieren – aber nicht perfekt, dass soziale Distanzierung funktioniert – aber nicht perfekt. Aber wenn beide bis zu einem gewissen Grad funktionieren, wird die gemeinsame Verwendung beider Methoden die Übertragungshäufigkeit stärker reduzieren als die Verwendung der einen oder anderen?
Nein? Sie haben offensichtlich nicht viel über etwas nachgedacht, das offensichtlich sein sollte.

Robert, du bist ein Mann nach meinem Herzen! Ich werde dies verwenden und weit verbreiten, weil es so gut ausdrückt, wie satt ich bin. Wenn sie eine zweite Revolution wollen, bringen Sie sie mit. Vielen Dank.

Abschließend noch etwas, dem Sie vorschlagen, dem ich zumindest teilweise zustimmen kann:

“Haben Sie die Möglichkeit in Betracht gezogen, dass Masken einigermaßen funktionieren – aber nicht perfekt, dass soziale Distanzierung funktioniert – aber nicht perfekt. Aber wenn beide bis zu einem gewissen Grad funktionieren, hat die gemeinsame Verwendung beider Methoden den Effekt, dass die Übertragungsfrequenz stärker reduziert wird als die Verwendung der einen oder der anderen?”

Warum teilweise? Weil Masken und Distanzierung nur kurzfristige “-Lösungen” sind und aufgrund der Angst erwünscht sind, die genährt wird, als erkannt wurde, dass diese besondere Ansteckung aktiv war und sich unkontrolliert auf der ganzen Welt ausbreitete. Die unbekannte Natur dieses „Novel„Virus in der medizinischen Welt und die fehlende Grundlage für die strategischen Gegenmaßnahmen der Medizin, um es entweder zu kontrollieren oder zu besiegen, ist der Grund für die Angst. Und das ist für mich zumindest eine Zeitlang vernünftig. Angst ist ein großartiger Motivator und eine Möglichkeit zur Kontrolle.

Also Masken und Distanz? Sicher, für eine kurze Zeit, aber die Natur, die “Herdenimmunität” und unsere Fähigkeit, Techniken und Therapien zu entwickeln, um Menschen durchzuhalten, bis diejenigen, die aus den vielen Gründen, aus denen sie anfällig sein können, anfälliger für das Virus sind langfristige Strategie, um für Amerika und die Welt in die Zukunft zu gehen.

Entweder das oder “Die Brücke”, wählen Sie eine aus.

Und zum Thema Medikamente und Therapien:

“Es ist nicht genau klar, wie viel das Medikament kosten wird. Zum Kontext sagt eine gemeinnützige Organisation, die Arzneimittelkosten bewertet, dass die Herstellung einer 10-tägigen Remdesivir-Behandlung für einen Patienten etwa 9,32 US-Dollar kostet. Bei der Berechnung der Kosten für Entwicklung und Studien sagt das Institute for Clinical and Economic Review, dass Gilead nur 390 US-Dollar für das Medikament verlangen könnte. Aber die Analysten der Wall Street sind auf einer ganz anderen Seite und schlagen einen Preis zwischen 5.000 und 10.000 US-Dollar vor, was zu Milliardengewinnen führt.”

Und dann wägen wir diese Patente ab, wie das Patent für Hydroxychloroquin, von dem ich sicher bin, dass es Open Source ist und jeder es herstellen kann.

Warum hat Fuaci das eine befürwortet, aber das andere wirklich nicht so sehr? Sie sagen mir, wohin das gelenkt wird.

MDM, meine Freiheit wird nicht durch Ihre Pandemie ersetzt. Zeitraum. Ich treffe die Entscheidungen, sonst niemand.

NavyNuke, verfolgst du diesen Thread? Ich frage mich, was Sie über die Nützlichkeit von etwas negativer Reaktivität zu sagen haben oder ob nichts weniger effektiv als die Notfallinjektion eines Neutronengiftes in Betracht gezogen werden sollte.

Warum bekommen wir Grippeschutzimpfung? Die Antwort, die ich bekam, war, dass die Grippeimpfung im Grunde einen Antikörper in den Blutkreislauf hinzufügt, der dann das eigentliche Grippevirus angreift. Tatsächlich trainieren wir unser Immunsystem, um die Grippe zu bekämpfen. Soziale Kontakte und das Fehlen von Masken bewirken genau dasselbe. Ich bin kein Arzt, aber so wie ich es sehe, behalten Menschen, die Masken tragen, egoistisch jede Resistenz gegen dieses Virus, die sie sich selbst entwickelt haben. Dasselbe gilt für die lächerliche soziale Distanzierung.

Zehntausende von Jahren menschlicher Evolution, Hunderte und Aberhunderte dieser Viren, die kommen und gehen. Und sie sterben ab oder mutieren zu einer zusätzlichen Verteidigung gegen den nächsten Ausbruch. Nur in meinen kurzen 63 Jahren habe ich weitaus schlimmere Pandemien als diese gesehen und das alles mit minimalen Auswirkungen auf die Wirtschaft. Warum hat die ganze Welt ihren kleinen Verstand darüber verloren? Als würde ich jedem zusehen, wie er von einer Klippe geht und mich anschreit, ich solle mich ihnen anschließen.

Ich wurde nicht auf diese Erde gesetzt, um zu existieren, ich wurde hierher gebracht, um zu leben. Ich werde niemals eine Maske tragen. Je. Und ich werde auch nie wieder den 4. Juli feiern, wir wären vielleicht alle im 17. Jahrhundert in England geblieben und hätten uns die Hunderttausenden von Menschenleben gerettet, die im Kampf für echte Freiheit verloren gingen.

Ich glaube nicht, dass Sie die Resistenz gegen das Virus durch die Luft übertragen können, diese Resistenz wird in Ihrem Blut gehalten, aber Sie können das Virus durch die Atmung übertragen.

Jeder Impfstoff wird von den Antikörpern abgeleitet, die in Ihrem Blutkreislauf entwickelt und gehalten werden.

Dies jedoch stimme ich Ihnen zu 100 Prozent zu: “Ich wurde nicht auf diese Erde gebracht, um zu existieren, ich wurde hierher gebracht, um zu leben.”

Die Leute haben das wahrscheinlich gesehen, aber wenn nicht, müssen Sie es. Ich denke ernsthaft darüber nach, ein paar Karen zu verärgern …

Von der Seite “Es ist kein Weihwasser”. Ich werde es zitieren, anstatt Sie dazu zu bringen, dorthin zu gehen:

“Wenn wir alle anfingen, Masken mit Trump 2020 zu tragen, wie lange bevor die Ex-Spurts entschieden haben, brauchen wir sie nicht mehr.”

Ich habe wirklich Angst vor den Karens. Ich bin jetzt 70 und etwas zerbrechlich, da nicht alle Menschen in diesem Alter sind. Wenn ich niedergeschlagen würde, könnte ich vielleicht nicht aufstehen. Aber es könnte sich lohnen, die Wutmaschine in Aktion zu sehen…

Andreas W,
Danke für deinen Kommentar.

Was auch immer der Wert einer Maske ist, sagt sie Ihren Mitmenschen nicht, auch wenn sie sie nicht erkennen: ” Ich bin nachdenklich genug, um Ihr Wohlbefinden genauso zu berücksichtigen wie mein eigenes? ” Vielleicht sollten einige von euch darüber nachdenken.

Für Sie alle ” Ich mache keine Geschäfte ” Leute, was planen Sie zu tun, sollte der Tag kommen, an dem Ihnen alles, was Sie öffentlich machen wollen, nicht zur Verfügung steht, aus welchem ​​Grund auch immer Sie sich entschieden haben? ” Ich werde nicht fliegen, weil ” Sie planen, drei Tage von, sagen wir, NC nach LA zu fahren? Ihre Geschäftspartner lassen das möglicherweise nicht zu. Die Beschränkung Ihres eigenen Zugangs wird eines Tages dazu führen, dass Sie sich die Nase abschneiden, um Ihr Gesicht zu ärgern.

Ich mache aus verschiedenen Gründen keine Geschäfte mit mehreren Unternehmen. But if Store A is the only place I can get an X to make the whatever work today, and they require a mask, I’ll put one on.

I’ve used a mask twice now, once at Costco (I won’t go back until the ‘mask’ rule is gone) and once at Amvets (I won’t go back until the ‘mask’ rule is gone) … run by a bunch of millenials, who I don’t think really want to honor us Vets. I only carry a mask in my vehicle ‘just-in-case’ I get caught somewheres and find out I can’t get in without one – then I won’t return to that business until they stop the madness!!

My newest idea for a mask ‘IF required/demanded/commanded’ will be the twice-used paper mask without the paper, which will be replaced by a single layer of cheese cloth …… some of these silly people are paying upwards of 20 bucks (US) for a stupid mask. and 1 layer of cheese cloth will allow me to breathe, thus not restricting my oxygen exchange in my lungs.

NOTE: there are (so far) NO rules on what constitutes a ‘mask’!! AND, wearing a mask more than once is pretty unsanitary, wouldn’t you think??

Barn hill wrote: “Whatever the value of a mask, doesn’t it say to those around you, even if they don’t recognize it, ” I’m thoughtful enough to consider your wellbeing as well as my own? ” Maybe some of you should think about that.

We actually know better than that. We didn’t have to wear masks for far worse flu seasons, and we don’t actually need them now. They are counterproductive, because the people we come across are not the vulnerable ones, but being so egoistisch as to prevent becoming part of the immune means that we are making sure that the vulnerable ones will have to remain in their fetal positions at home for many more months than would otherwise be necessary.

For all of you ‘ I’m not doing business ‘ folks, what do you plan to do should the day come when everything you want to do publicly isn’t available to you,

I’ve been living that day for seven weeks and three days.

Barnhill wrote, “Whatever the value of a mask, doesn’t it say to those around you, even if they don’t recognize it, ‘I’m thoughtful enough to consider your wellbeing as well as my own?’” [emphasis mine]

In other words, let’s do an empty gesture to make ourselves feel good.

Well, I don’t believe in empty gestures. It is childish, irrational, emotional, and accomplishes nothing. In fact, such gestures are almost counter-productive, as they distract from the real and productive actions you sollen take.

Maybe you, Barnhill, should think about das.

Heard this morning on the local news: Winston-Salem’s (NC) “Mask the City” program has acquired more masks for city residents. BUT – these will be reserved for those 65 years and older. Residents are required to show ID to obtain masks. (proof of age? proof of residency?)

But don’t you DARE suggest they have to show ID to VOTE!

Amen to that. I will NOT wear a mask, I’ll go out whenever I want to, and no asshat governor (that would be Virginia Governor Coonman) will force me to. They want to cite me, arrest me, they’ll have a legal battle on their hands. Laws are made by the legislature, and signed by the governor. There is no law that mandates I stay at home, wear a mask, or any of the other ridiculous power grabs our “elites” are demanding. Zeitraum.

What someone wearing a mask thinks is:

The Public: Because this contagion event is “new” and an unknown and I see people that I know dying from it and from what I can detect a relatively unknown to every medical professional of consequence who might or should have a clue as to what it may or may not result in, I have fear.

Not knowing (Fear) and not having a detectable and reliable selection of drugs or established therapies with which to reliably deal with the virus if they do get it makes people in the public and within government look to other seemingly reasonable proactive steps that they may be able to take to minimize the potential for contracting the virus as they live their lives and govern. This and the theoretical potential for the crashing of the medical system where treatment becomes impossible drives these attempts at limiting the contracting of this virus, however symbolic or unrealistic they may in fact be.

Is a mask really that effective? Its probably effective enough in limiting the spread if you have the virus to some degree if you are indoors and among others. I see people wearing full face shields, masks, gloves and scarves wrapped around their heads while walking on the side walk and I saw this exact set up the other day on someone riding a bicycle on a sunny day and there was a peasant breeze blowing. I just shook my head, but I understood just how fearful that person must have.

So its really fear of the unknown at this point and it will be fear in the near future that will be the reason that people will be wearing a mask in what ever situations that makes them feel safe and protected.

I personally deal with the public every day, I do not wear gloves, I am not wearing a mask I wear a neck gaiter and when dealing with the public have it just under my generous nose and over my mouth, more as a symbolic gesture related to the current state “suggested” protocol. I have the door open and the fans are on and I sanitize and wash my hands as a general rule many times a day, and do not touch my nose or my eyes. I do not wear a mask when I am outside walking or anywhere else, if I go to the grocery store I pull up my gaiter. And everyone is happy, whether it is because these measures are in fact effective or they are just a symbolic and make people “feel” as though they are protected. Fear is still in the air, but people at least have the perception they are being proactive and protecting themselves.

This too will pass as this event fades and naturally and in nature resolves itself to what ever end. And if it resurges in the future? Then it will be fear of the unknown that causes these measures to be taken again. Is this just a black or white issue of wearing or not wearing a mask?

The concept of being in “control” is in my experience too absolute. The perception of absolute control over anything is really usually the ability to influence. Like most things its a shade of gray, but a shade of gray that must not be allowed to ultimately be turned into an oppressive government mandate that steals the freedoms of the general public. Life implies risk.

Please put me in your wills.

The hyperbole surrounding this pandemic aside, this is possibly the most intelligent commentariat on any website, despite our disagreements.

I’m sure everyone is taking reasonable precautions. What we’re NOT doing is losing our mind over bad models,which lead to bad political decisions, which were reinforced by bad science reinforcing the bad political decisions. It became a positive feedback loop, leading to silliness like banning the sale of seeds for planting.

After all, we all have to do SOMETHING…

“In a free society it is not the place of any elected official, or their bureaucratic minions, to impose such a requirement on everyone. Ever.”

Is the issue the requirement being on everyone or being on anyone under any circumstance? If it was another 1918 influenza pandemic and masks were shown to be highly effective, would you support mandated mask wearing or would you instead advocate that people should be free to not wear a mask if they choose not to while recognizing that this could spread the death to others? How far do you take this?

DougSpace: As I indicated to MDN above, if there was the slightest bit of rationality to these draconian regulations and government-imposed lock downs, I would be quite willing to listen to reason, and accept some rules.

The rules now however have nothing to do with rationality. They have to do with power, and imposing empty “feel-good” gestures, especially because it is well known that the benefits of masks when used so indiscriminately is highly uncertain, and could very well be counter-productive.

Under those conditions, I stand for freedom.

“IF” plutonium in the atmosphere or the environment were the issue then the choices would be very clear cut, black or white, on or off. Just like a switch. And, If, May, Might? You can have that argument all day long and never come to agree on anything meaningful.

There are two absolutes being argued related to this virus contagion: One where you MUST wear a mask and do as you are told. And the other argues for unbridled freedom, but freedom to do what? We are all fundamentally “free” and exist within those pretty well established and defined lines of behavior in our society.

Who remembers the HIV / AIDS epidemic? Initially do to fear of the unknown you did not know who you could hug, who you could kiss and who you could have sex with, or even who you could be in the same room as. Paranoia was rampant, and for good cause, no one knew anything and we all witnessed those who were afflicted with this mysterious malady die very horrific deaths.

(And remember, a vaccination has been talked about to deal with HIV, just like is being talked about for Covid 19, and that conversation has been had for 30 years and still no effective vaccine exists)

Then as time marched on and the medical field came to better understand how to deal with the disease through different personal behavior techniques and through trial and error found combinations of drugs and therapies to effectively deal with the unknown. And slowly those who were still afflicted were generally again accepted and once again dealt with as human beings and not pariahs. In the general normal course of everyone’s lives most are not familiar with these types of extreme non “normal” situations and that is where fear lives and thrives, and that is not unreasonable. We hear of things like this virus contagion going on in the far reaches of Africa or Asia and they are not really a part of our first world life realities. And then things change because reality has no recognition of what world anyone lives in.

We are at the beginning of the end of this initial fear of the unknown event and we now generally understand that this virus is transmitted by either touch and then transference to ones own body, and / or through inhalation of droplets in the free air, theoretically in more enclosed areas. Introduced by an infected person who may or may not know if they are infected.

So where does that leave us all?

We are all “free” to make decisions for ourselves within those reasonable societal rules and constraints that exist, or should be. The default in America MUST be freedom of the individual, that is the whole point of the country and its founding. As opposed to the freedom of the government to mandate and order behavior in the proposed interests of the overall general public good. And we as individuals have a general responsibility to limit and minimize, once we properly understand as best as we are able the nature of, in this instance this particular virus and its potentials.

Like it or not there is certain risk associated in being alive and existing in the real world where people must continue on and live their lives in one form or another.

So since we are not talking about plutonium in the atmosphere or the environment here, we as individuals must take reasonable actions as determined by us, and the government MUST find their way through reasonably doing their jobs in protecting the general public, but their power must be tempered and their default must always defer to individuals freedom.

And so we all must walk generally through the middle between these two extremes, unbridled FREEDOM and unbridled government mandates and orders, and as Americans we must find our way through this without the total destruction of our economy and sense of reason and risk.

And that is certainly and without doubt to be considered here as we understand that this virus contagion event is now being utilized as a political weapon aimed at the influencing the coming very substantial and consequential presidential election in one way or another.

The Mask is the most dangerous thing to happen in America since 9/11 and on the Planet since the last days of Communism.

It is a new and super insidious religion.

The mask is nothing but a religious ritual/sacrifice.

It comes in the name of Love and Salvation as it always does, and it is precisely as tolerant as it always is.

The mask is what happens when Safespacists spread their ideology and feelz to the wider society.

We have seen what Safespacism wrought on Evergreen and every other campus. Do not let them do it to the world at large.

Call them out and put them on the defensive.

PS I do not oppose the mask out of inconsideration for those at risk of Covid-19. I am confident that wearing the mask will take more lives than it saves. I absolutely 100% believe that one of the jobs of modern government is to care for the wellbeing of its weaker citizens. I even support UBI (Universal Basic Income) and the NHS. And free spots in SAFE nursing homes for the very elderly so that THEY can be quarantined if they want to be (in case any real pandemic comes along). And I believe that opposing The Mask is worth going to the barricades for. Safespacism delando est!

There is a study that took two cages of rats
One was infected and the other was not
They set the cages next to each other and soon both cages of rats were infected.
Then they tried another experiment
But this time they put a mask cover over the infected cage.
This stopped the virus from spreading to the. Healthy cage next to it!
IF ….. EVERYONE wears a mask
NOBODY WILL BE BSPREADING IT WHEN THEY ARE ASYMPTOMATIC
(WHEN THEY HAVE NO SYMPTOMS!
WHICH IS WHY THEY TRY TO MAKE IT MANDATORY!
MANY PEOPLE WHO ARE INFECTED VWITH NO SYMPTOMS FEEL NO NEED TO WEAR A MASK!
YET THEY ARE EXPOSING EVERYONE THEY GET CLOSED TOO!

First, no need for shouting.

Second, if there was a study, provide the link to the peer reviewed paper that refutes most of the previous research on the efficacy of masks?

It’s just theater, a control tool for the sheep.

Inept Inslee just “mandated” masks for everyone in the state of Washington. That is everyone minus me and my kids because we will not comply. If Trader Joe’s won’t let me in to shop then I guess I’ll get my groceries online. Schools in September are going to require kids to wear masks. I’m working with my ex to find a solution before then.

John: Homeschool. The kids will be better educated, and will not be indoctrinated by anti-American garbage.

How do you boil a frog?
Get the frog nice & complacent, believing things are a little warm, yet, still doable. Turn up the heat very slowly. Still bearable. Little by little it gets a bit more uncomfortable. In disbelief the frog becomes so warm that he is becoming irreversibly paralyzed.
Finally at a point where the frog can’t escape, there are other frogs around, yet, also being paralyzed to the point that they couldn’t help even if they wanted to.
The frog is offered a solution to the problem, take a massive dose of medication that it is well known is unsafe. The frog accepts the medication, dies 2 days later, anyway.

The headline: “Austin residents, visitors who refuse to wear a mask could get $2,000 fine”.
The Austin City Council voted for this unanimously today. I’ll be really disappointed if people don’t protest this massive unconstitutional overreach.

I WILL NOT LIVE IN FEAR OF A “VIRUS” THAT HAS BEEN AROUND SINCE THE DAWN OF TIME, BUT, HAS NOW, CONVENIENTLY, BECOME “SO SCARY AND MUTATED” IN THE MIDDLE OF AN ELECTION YEAR. I WILL NOT WEAR A MASK. These businesses that are REQUIRING patrons to wear masks are looking at a sharp down turn in sales. It’s time to stand up and PUSH BACK, HARD.

This corona virus, the mask wearing, the upcoming “vaccine” aka bio weapon, the cell phone’s 5G. it’s all a process that has started. End result? Population control, military supremacy. It’s time we anti-maskers make our own way.

We are now in the start of a very long and painful time ahead. If you think things are bad now, think again. Once the “vaccines” are distributed, we’re doomed. It’s all political, economical and power manipulations in working. The corona was made on purpose.

Lets hunt for an island, empty our banks with cash in hand, rendezvous at different points, all to get to the island and start our own world together a new.

To all, firstly I would like to say the virus is a fake, a fraud a made up method of control. All diagnosis have come from symptoms only, and those from tests, well the testing method is complete and utter nonsese as there is no accurate testing, Now I have got that out of the way, mask wearing for prolonged periods is extremely bad for you not only have you basically got a petri dish in front of your face with a nice suply of warm moist air you also increase the difficulty in breathing, putting your lungs, heart and blood pressure under increasing stress, videos have flown around showing doctors/nurses trying to debunk this but that’s fine when your doing very little whilst wearing it. While you are exerting your self your CO2 levels are rising and your breathing becomes alot more laboured, this isn’t hard to prove and common sense dictates covering any thing that has an airflow will either reduce the airflow or cause what ever is providing the flow to work harder. But the biggest problem we have hear is the loss of freedom with the fear of not only arrests and fines from the ruling bodies, but also the mob rule that seems to take off with the ignorant, even reading these comments so many people are defending social distancing and mask wearing out of pure and utter ignorance! Not only that but act like the goverments enforcers through mob mentality! In the UK they ahve now made it mandatory for anyone to wear one in a shop or take away. The death tole has been exponentially pushed up by made up statistics, basically all of the deaths have been wrongly registered and even stipulates in the ONS that deaths may have been recorded twice if more than one case of death has been registered! This is the thing we are going off alot of inept doctors who are ordered to list these deaths as Covid19 if they had the slightest symptom even though they died of heart attacks, cancer, etc. My wife’s friend called our NHS line about her sons sore toe and they said that he had covid19…WTF? We have doctors stipulating on TV that children don’t have to wear masks die to they are less symptomatic than adults and less likely to pass it on! Well firstly that flys in the face of everything they are forcing us to do! Firstly if anyone has children would know they are little spreaders of everything, kids have a much weaker immune system due to it being new, they touch lots of things, wipe there snotty noses on their clothes and generally don’t take note of what they are doing as they are kids, they pass germs round like no ones business! Secondly they are stating that mask wearing is compulsory for all due to people being asymptomatic? Well again your saying one of the reasons kids don’t have to wear them as they are LESS symptomatic and secondly if you are asymptomatic then you will not be sneezing, coughing and wont have a temperature etc, so your not going to spread it unless you go round snogging people!

This entire thing is one big control mechanism, nothing should of been done we should of carried on as we always have!

Sorry for bad grammar and spelling typing this on a phone is hard enough…. have a good day and ditch your masks!


ɻizarre' Sanxingdui Ruins: A tale of cultural integration

BEIJING , April 1, 2021 /PRNewswire/ -- A news report by China.org.cn on China's Sanxingdui ruins:

Over the past few days, a half-faced gold mask has caused a sensation. It has sparked creativity among China's internet users and spawned a wide range of popular memes.

What you may not know is that this shiny, uniquely-shaped broken gold mask was forged several thousand years ago, and recently excavated at the Sanxingdui Ruins site. In total, over 500 relics, including a kneeling human figure with a sacrificial vessel "Zun" on the head and bird-shaped gold decoration pieces, were also unearthed during the latest round of excavations.

Located in Guanghan, southwest China's Sichuan province, the Sanxingdui Ruins site dates back some 3,000 to 5,000 years ago. Back in 1986, archaeologists discovered two sacrificial pits here and unearthed a treasure trove of relics, which left the world in astonishment.

The bizarre style of the artefacts was the main reason behind such shock. For example, a 2.62-m upright bronze figure and a 3.95-m bronze tree were unearthed here. There are also human figures with large noses and bulging eyes, a clay pig figurine which reminds people of the piggy villains from the Angry Birds game, as well as a gold scepter with mysterious symbols on it. Such an outlandish style goes beyond people's normal ideas of traditional Chinese civilization, while the artefacts also speak volumes about its diversity and deep-rooted history.

Archeological studies show that the bronzewares from the Sanxingdui Ruins incorporate techniques and handicrafts from the Central Plains, such as typical Chinese "Zun" and "Lei" bronze sacrificial vessels. Meanwhile, the unearthed bronze tree and human figures are unique and extremely innovative. The gold scepter, gold masks, and some jade wares at the Sanxingdui Ruins site have similarities with relics found in West, Central, and Southeast Asia , whereas the thousands of seashells excavated here are highly likely to have come from India and other regions via maritime routes. This brings to light the possibility of interactions and communication between Sanxingdui and other ancient Asian civilizations.

Archeologists also recently unearthed residues of silk from the site. This significant discovery suggests that the ancient Shu civilization could be one of the key origins of ancient Chinese silk. It also provides evidence for Sanxingdui as a hub on the Silk Road over 2,000 years ago, providing sufficient stocks of silk for trade in ancient times.

These rare relics present a picture of an open and inclusive ancient civilization in Sanxingdui. Meanwhile, they also bear witness to the inclusive ancient Chinese civilization which gained prosperity from diversity and integration.

The Sanxingdui Ruins are so mysterious that many questions still remain unsolved today. While seeking the truth behind these mysteries, continuous archeological studies also help integrate Chinese civilization into the world and inspire people to find the essence of human civilization and better understand the world which gains prosperity through equality and mutual learning.


Schau das Video: Wie benutze ich meine Maske (August 2022).