Geschichte Podcasts

Was ist das für eine Uniform (deutsch/WW1?) und könnte ein 15-16-Jähriger sie tragen?

Was ist das für eine Uniform (deutsch/WW1?) und könnte ein 15-16-Jähriger sie tragen?


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Mir wurde gesagt, dass dies eine deutsche Uniform aus dem 1. Weltkrieg sein würde.

Ist das korrekt?

Ich gehe davon aus, dass das richtig wäre, allerdings ist das Bild vom Frühjahr 1917 und der junge Mann war auf diesem Bild erst 15-16 Jahre alt (geboren 1901).


(klicken um zu vergrößern)


Es ist eine deutsche Uniform dieser Zeit.

Die größten Hinweise sind der sichtbare Schnitt, die klassizistische Schrift für die Nummer auf den Schulterklappen und das Wichtigste: die beiden Kokarden auf dem Hut.

Die obere Kokarde wäre in den kaiserlichen Farben (schwarzweiß und rot) und die untere in den Farben des ausstellenden Staates gewesen. Da die untere hier von höherer Bedeutung wäre: ich sehe nur die Reihenfolge dunkel, hell, dunkel. Wenn es "schwarz, weiß, schwarz" ist, ist es für Preußen, aber sehr ähnliche Kandidaten von einem solchen Schwarz-Weiß-Foto wären:


- David Stone: "The Kaiser's Army. The German Army in World War One", Bloomsbury: London, New York, 2016.

Was das Alter dieses Mannes betrifft, ist es nicht das übliche, aber auch nicht unmöglich, dass er so jung ist. Vergleichen:

Paul Gottfried Ernst Mauk (* 19. Juli 1900 in Waldkirch/Breisgau; † 7. Juni 1915) war der jüngste deutsche Kriegsfreiwillige des Ersten Weltkriegs. Er stürzte auf der Lorettohöhe/Nordfrankreich bei Arras.

Bei Kriegsausbruch im August 1914 meldeten sich die Brüder freiwillig zur Wehrmacht, und beide erhielten das Zeugnis „kriegstauglich für alle Waffen“. Paul war für sein Alter überdurchschnittlich, sodass der 14-jährige Obertertian Soldat werden konnte. Die Brüder begannen ihren Dienst am 1. Oktober im Rekrutendepot IX in Freiburg. In der Kompanie, der Paul zugeteilt wurde, galt er als bester Schütze.

Ein Bild von Mauk, das die gleichen Merkmale der Kokarde, der Schulterbrettnummern und des jungen Alters zeigt:


(src, nicht abgeschnitten am Hut im Druck)

Leider könnten die Manschetten und die Knöpfe mehr Auskunft geben, allerdings ist die Auflösung auf den vorderen Knöpfen zu gering und die Besonderheiten der Manschetten für meine Augen unsichtbar. Ob brandenburgisch (drei Knöpfe), schwedischer oder sächsischer Stil, scheint unentscheidbar. Während Brandenburg der gebräuchlichste Stil der preußischen Armee war, verwendeten sie auch die anderen. ('Ideale Arten' von Manschetten.)


(Ein Bayerischer Eiserner Kreuzträger aus Nürnberg, src: Stephen Bull: "World War One German Army", Brasseys Geschichte der Uniformen, Brasseys, 2000.)

Bemerkungen zu (möglichen) Details:
Bemerkenswert ist, dass die Schultergurte später bei Neuausgabe tendenziell den kriegswirtschaftlichen Erfordernissen entsprechen und meist ohne Paspel wurden. Von dem, was ich auf den Manschetten sehe (oder nicht sehe), ist meine Vermutung hier 'nicht-preußisch'. Das Visier auf dem Hut ist auch für einen ansonsten schmucklosen Soldaten ungewöhnlich, da niedrigere Ränge in späteren Phasen der Zeitleiste das nicht auf ihrer Dienstmütze haben durften Krätzchen.
Aber die Gürtelschnalle ist noch ein weiterer Hinweis (wenn auch in der vorliegenden Auflösung nicht klar genug): wovon? ist sichtbar (hier „nicht zu viel“) könnte auch auf ein „nicht-preußisches“ Erbe hindeuten. Preußische Schnallen würden vielleicht deutlicher in obere und untere Hälfte des Außenrings auf der Schnalle geteilt erscheinen: Der obere Spruch "GOTT MIT UNS" und die untere Hälfte sind Lorbeeren.

Diese Armeen, die nicht unter vollständiger und direkter preußischer Kontrolle standen, hatten oft eine gleichmäßiger erscheinende Platte in ihrem "äußeren Ring", wie sächsische Schnallen (aber die Art der Krone wäre sowieso wichtiger):


(src)

Westfront Sächsische Soldaten, die ihre Tuniken und die Gürtelschnalle zeigen:


(Stier)


Dies könnte mit der Beschreibung der Uniform der deutschen Infanterie im Ersten Weltkrieg übereinstimmen, wie sie in der deutschen Wikipedia angegeben ist

Die Uniform der deutschen Infanteristen gehört zu Kriegsbeginn zu den modernsten und brauchbarsten und war erst kurze Zeit zuvor eingeführt worden. Trotzdem blieb die preußische Militärtradition deutlich sichtbar. sterben feldgraue Uniformjacken (Waffenröcke) und Hosen waren 1907/10 eingeführt worden. Die Hose zwei schräge Taschen, eine Uhrtasche und einen angenähten Gürtel zur Bundweitenverstellung. An der Außennaht haben sich feine rote Biesen. Die Jacke wurde einreihig geknöpft. Das Material der Knöpfe und Prägungen sowie das Aussehen des Kragens und der Ärmelaufschläge unterscheidet sich bei verschiedenen Regimentern (Gardeformationen). Die Schulterklappen waren abnehmbar und mit verschiedenfarbige Paspeln eingefasst, welche das jeweilige Armeekorps anzeigten. Auf den Klappen selbst war die Regimentsnummer oder ein Monogramm eingestickt.

  • "Feldgrauen Uniformjacken" = Jacke aus grauem Stoff (grau scheint jetzt ein Kinderspiel, aber in Deutschland wurden 1907 graue Uniformjacken eingeführt)

  • "Die Jacke wurde einreihig geknöpft" = einzelne Knopfreihe

  • "verschiedenfarbenen Paspeln" = die Schulterklappen haben Ziernähte (Farbe je nach Armeekorps)

  • "Auf den Klappen selbst war die Regimentsnummer" = die Nummer des Regiments ist auf den Schulterklappen eingestickt (die Nummer 84 ist auf der rechten Schulterklappe sichtbar)

In der Beschreibung steht auch "Biesen", also eine verstärkte Außennaht an der Uniformhose, und ich glaube, ich kann bei dieser Hose (kaum) eine erhöhte Naht erkennen (ich würde aber nicht darauf wetten).

Es mangelt überraschend an guten Bildern, aber hier ist ein Link zu einem Stock-Foto eines bayerischen Infanteristen, das Ihrem eigenen Bild in Bezug auf die Uniform ziemlich nahe kommt (laut Beschreibung ist dies aus dem Jahr 1910, also im Grunde die Gleiche Periode).


Schau das Video: Apokalypsa 1 světová válka E04 Běsnění (Kann 2022).


Bemerkungen:

  1. Felamaere

    Danke für das Wunder)))

  2. Perth

    Da ist etwas. Vielen Dank für die Informationen. Ich bin froh.

  3. Tapio

    Zwischen uns hätte ich sonst erhalten.

  4. Malakai

    Das hat etwas daran und es ist eine großartige Idee. Ich unterstütze dich.



Eine Nachricht schreiben