Julius Caesar

Julius Caesar, einer der berühmtesten Persönlichkeiten des antiken Roms, wurde 100 v. Chr. Oder in der Nähe dieses Jahres geboren. Julius Caesar trat 81 v. Chr. Der römischen Armee bei und war der erste römische Armeekommandant, der in England einfiel, was er 55 v. Chr. Und erneut 54 v. Chr. Tat. Caesar wurde in eine wohlhabende Familie hineingeboren und war ein gut ausgebildetes Kind, das gut im Sport war.

Nachdem er in der römischen Armee gedient hatte, entwickelte Caesar ein Interesse an der Politik. Er wurde ein getriebener Mann, der die höchsten Positionen in der römischen Politik erreichen wollte. Caesar wurde 65 v. Chr. Zur "Adele" ernannt und für die öffentliche Unterhaltung in Rom verantwortlich gemacht. Dies war eine sehr wichtige Position, da die Bürger Roms qualitativ hochwertige Unterhaltung erwarteten. Diejenigen, die Rom regierten, glaubten, dass die Menschen glücklich und zufrieden sein könnten, wenn sie Zugang zu abwechslungsreicher und unterhaltsamer Unterhaltung hätten. Caesar ging mit Eifer auf den Posten. Er lieh sich große Geldsummen, um sicherzustellen, dass die Unterhaltung, die er bot, das beste Geld war, das er kaufen konnte. Er veranstaltete Spiele und Feste für die Menschen. Infolgedessen wurde er bei den Armen von Rom - einem beträchtlichen Teil der Stadtbevölkerung - sehr beliebt. Er umwarb auch die Freundschaft von Roms reichstem Mann, Crassus.

59 v. Chr. Wurde Caesar zum Konsul ernannt und 58 v. Chr. Ging er nach Gallien (Frankreich), wo er als Gouverneur diente. Er war in dieser Position erfolgreich und eroberte noch mehr Land für das Römische Reich. Caesar war ein brillanter General und befehligte eine Armee von über 50.000 treuen Männern. Sein militärischer Erfolg garantierte jedoch die Loyalität seiner Soldaten. Einige sahen ihn jedoch als einen grausamen Mann an, der nur durch die Ausweitung seiner persönlichen Macht getrieben wurde. Infolgedessen machte er sich in Rom selbst Feinde wichtiger Politiker. Einige hochrangige Armeegeneräle wie Pompeius waren ebenfalls sehr besorgt über Caesars Absichten.

49 v. Chr. Befahl der Senat Cäsar, seine Armee ihrer Kontrolle zu überlassen. Er verweigerte. Stattdessen rückte Caesar gegen Italien vor, hielt aber an der Grenze zwischen Frankreich (Gallien) und Italien - dem Fluss Rubikon - inne. Nach römischem Recht durfte ein Gouverneur seine Provinz nicht verlassen. Caesar ignorierte dieses Gesetz, überquerte den Rubikon und trat seinen Feinden in Rom entgegen. Der Senat hielt dies für eine Straftat des Verrats, aber es gab wenig, was sie tun konnten. Caesar hatte eine sehr mächtige und erfahrene Armee und seine Gegner waren zersplittert. Pompeius wurde 48 v. Chr. In Ägypten getötet. In den nächsten drei Jahren nahm er seine Feinde nacheinander unter die Lupe, sei es in Nordafrika, im Nahen Osten oder in Europa.

Caesar kehrte 45 v. Chr. Als Diktator nach Rom zurück. Er erlaubte dem Senat jedoch, weiterzuarbeiten - mit der Ausnahme, dass er illoyale Senatoren durch seine eigenen Ernennungen von loyalen Männern ersetzte. Caesar hätte seine Position nutzen sollen, um diejenigen machtlos zu machen, die er aus dem Senat entfernt hatte - aber er tat es nicht. Caesar nahm ihren Reichtum nicht weg und diese Männer planten gegen ihn.

Caesar wurde 44 v. Chr. Von Politikern ermordet, die befürchteten, er sei zu besessen von seiner eigenen Bedeutung. Sein Mord fand im Senatshaus in Rom statt. Nach seiner Ermordung war Rom gespalten, ob es eine gute Sache war oder nicht.

„Unser Tyrann hat den Tod verdient. Hier war ein Mann, der König des römischen Volkes und Herrscher der ganzen Welt sein wollte. Wer einem solchen Ehrgeiz zustimmt, muss auch die Zerstörung bestehender Gesetze und Freiheiten akzeptieren. Es ist nicht richtig oder gerecht, König in einem Staat sein zu wollen, der früher frei war und heute frei sein sollte. “Cicero.„Die Leute beschuldigen mich, um den Tod meines Freundes zu trauern. Sie sagen, mein Land sollte meinen Freunden vorgezogen werden, als hätten sie bewiesen, dass es gut für den Staat ist, ihn zu töten. Ich habe ihn als Freund nicht im Stich gelassen, so sehr ich auch missbilligte, was er tat. “Gaius Matius.

Schau das Video: Haftbefehl feat. Capo - Julius Cesar Offizielles Video (August 2020).